LINK: Zur Startseite
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   ForumsregelnForumsregeln    BenutzergruppenBenutzergruppen   KalenderKalender    RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Ausgebunden longieren???
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 26, 27, 28
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Klassikreiten.de Foren-Übersicht -> Handarbeit
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
horsman
User




Anmeldedatum: 25.09.2006
Beiträge: 2868
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: Mi, 12. Sep 2012 20:57    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke man muss von Pferd zu Pferd beurteilen, ob und wieviel v/a an der Longe ohne Reiter nötig ist. Man darf nicht vergessen, dass die Dehnungshaltung anfänglich insbesondere deshalb genutzt wird, um das Reitergwicht auf dem Pferderücken ein Stück weit vom Nackenband tragen zu lassen. Ohne Reiter liegen die Dinge mE anders.

Nichts desto trotz würde vor dem longieren mit Ausbindern immer zunächst sehen wollen, dass das Pferd am Kappzaum und ohne Hilfzügel in v/a-Dehnungshaltung kommt, ansonsten ist auch die Zeit für die Ausbindern noch nicht da. Das braucht aber keine Jahre.

_________________
First a relaxed mind, then a relaxed horse.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Finchen
User

Alter: 45

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 19.04.2011
Beiträge: 7242
Wohnort: rechtsseitiger Niederrhein ;-)

BeitragVerfasst am: Mi, 12. Sep 2012 21:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ok, das kommt meiner Idee sehr nahe...

editiert:
erst nachträglich den Beitrag von Cubano gesehen, sorry... hm, es ist vielleicht mehr meine Vorstellung als Tatsache, die mich meinen läßt, dass ein starrer Ausbinder nicht sehr einladend ist für ein unerfahrenes Pferd, ich denke eine sich anpassende Reiterhand ist hilfreicher. Wie gesagt, mein persönliches Empfinden nur, Meinungen dazu interessieren mich! Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cubano
User




Anmeldedatum: 20.03.2007
Beiträge: 3713
Wohnort: Oldenburger Land

BeitragVerfasst am: Mi, 12. Sep 2012 21:20    Titel: Antworten mit Zitat

Na ja Finchen, da bin ich ganz bei Horsmän: Die Reiterhand ist wahrscheinlich nur halb so nett und einladend, wie wir alle geneigt sind zu glauben. Das gilt besonders für ein junges, gerade angerittenes Pferd, das noch sehr instabil ist.
@Horsmän: Das ist für mich aber nur ein Teilaspekt der Dehnungshaltung. Der in meinen Augen langfristig Wichtigere ist folgender: Wenn ich mir ein junges Pferd mal an der Longe anschaue, kann das eigentlich nur eine Sache auf einmal - entweder mit der HH weit untertreten, oder aber die Halspartie senken. Das liegt halt an der fehlenden Dehnfähigkeit der Muskulatur und ist auch erst mal völlig normal In der Dehnungshaltung geht es halt peu a peu darum, die Dehnfähigkeit der gesamten Oberlinie so herzzustellen, dass das Pferd auch unter dem Reiter hinten untertreten und vorn den Spannungsbogen auch halten kann.

_________________
„Steinbrecht ist nur schwer für den leichten Geist." (Nuno Oliveira)
Nach der SdA unterwegs Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Max1404
User

Alter: 52

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 13.06.2010
Beiträge: 2259
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: Mi, 12. Sep 2012 21:35    Titel: Antworten mit Zitat

@Finchen: zunächst sollten die Hände in der frühen Anreitphase bei einer jungen Remonte ganz stabil gehalten werden, quasi wie ein Ausbinder. Gehen die Hände zu sehr mit (so wie man es später bei einem weiter ausgebildeten Pferd macht), oder wirken gar rückwärts, erreicht man in diesem sehr frühen Stadium des Anreitens nur das, was man nicht will: Instabilität.
Ab einem gewissen Punkt kann man dann dazu übergehen, die Hände mehr "mitatmen" zu lassen. Das ist der Beginn einer ersten Anlehnung beim jungen Pferd.

_________________
Viele Grüße
Sabine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Klassikreiten.de Foren-Übersicht -> Handarbeit Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 26, 27, 28
Seite 28 von 28

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


 Impressum  COPYRIGHT  Disclaimer
Powered by phpBB © 2001, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de