LINK: Zur Startseite
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   ForumsregelnForumsregeln    BenutzergruppenBenutzergruppen   KalenderKalender    RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Regendecke aufs nasse Pferd?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Klassikreiten.de Foren-Übersicht -> Ausrüstung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Finchen
User

Alter: 45

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 19.04.2011
Beiträge: 7242
Wohnort: rechtsseitiger Niederrhein ;-)

BeitragVerfasst am: Sa, 30. Dez 2017 18:16    Titel: Antworten mit Zitat

Sehe ich genau gegengesetzt zu Ninischi. Smile

Eine 150g Decke und sonst keine vorher oder hinterher finde ich nicht ok. Für die Einstiegszeit und dann auch die Tage wo es aus dem Winter raus geht sollte eine Regendecke ohne Fütterung den Übergang begleiten. Sonst bist du gezwungen die Decke ziemlich flott ganz runter zu lassen, wenn es tagsüber etwas wärmer wird, stellst dein Pferd dann aber vor diesen krassen Wechsel. Ob dann die Decke energietechnisch noch Sinn macht wage ich zu bezweifeln.

Von Null auf 150g Decke jetzt wo die Pferde sich schon angepasst haben wäre für mich ein no-go. Jetzt maximal noch mit Regendecke einsteigen, schauen wie es läuft, ggf. dann nach einer Weile hochrüsten, und dann eben die Winter mit angepassten Decken ungefüttert bis etwas gefüttert begleiten wäre für mich der einzig vertretbare Weg.

_________________
"Das Herz mit dem Verstand begreifen zu wollen, ist so ähnlich, wie mit den Ohren sehen zu wollen." Safi Nidiaye
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schimmelchen
User

Alter: 52

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 27.03.2015
Beiträge: 25
Wohnort: Vorarlberg

BeitragVerfasst am: Sa, 30. Dez 2017 20:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hey, so geht das nicht Wink Ihr verwirrt mich immer noch mehr !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Traumdauterin
User

Alter: 31

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 25.01.2009
Beiträge: 1607
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: Sa, 30. Dez 2017 21:36    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab eine Fedimax mit 50gr, die fühlt sich eigentlich wie fast kein Futter an. Da es die gleiche in 100 gr grad nicht gibt, hab ich auch eine Bucas mit 150 gr gekauft und war erstaunt, wie dünn die sich trotzdem anfühlt. Vllt variiert das aber auch etwas je nach Hersteller.

Ansonsten könntest du als Mittelweg vllt die Bucas Irish Turnout versuchen, die gibt es auch mit 50 gr. Der Schnitt ist der Freedom sehr ähnlich, meine ich, nur hat die Irish 1200D, die Freedom nur 600D.

_________________
Frage mich nach der Poesie in der Bewegung, Schönheit, Intelligenz und Kraft und ich zeige Dir ein Pferd.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ninischi
Moderator

Alter: 37

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 09.01.2007
Beiträge: 5186
Wohnort: Bad Zwischenahn

BeitragVerfasst am: So, 31. Dez 2017 09:29    Titel: Antworten mit Zitat

Schimmelchen hat Folgendes geschrieben:
Hey, so geht das nicht Wink Ihr verwirrt mich immer noch mehr !

Das tut mir leid. Es ist aber wie so oft: Suchst du im Internet, findest du immer zu jeder Frage mindestens drei verschiedene Meinungen.
Finchen, das sehen wir tatsächlich gegensätzlich. Es geht doch darum, den Energieverbrauch zu reduzieren und das Pferd wärmer zu halten als vorher. Das würde ich auf keinen Fall mit einer Decke ohne Füllung mache, weil ich nicht glaube, dass es klappen würde.

_________________
"Reiten ist die Suche nach Schönheit, Geradlinigkeit und Wahrheit."
Nuno Oliveira
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Finchen
User

Alter: 45

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 19.04.2011
Beiträge: 7242
Wohnort: rechtsseitiger Niederrhein ;-)

BeitragVerfasst am: Mo, 01. Jan 2018 04:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ninischi: ich glaube auch nicht, dass es nur ein so oder anders gibt, nur eine Variante richtig, die andere falsch ist. Klar ist im Winter die 150er nicht falsch, aber ich persönlich würde halt weder von Null auf diese beginnen noch im Frühjahr runter wechseln ohne Zwischenlösung.
Ob das "nötig " ist... ? KA. Mein Gedanke halt. Und eine gefütterte Decke muss ich definitiv eher bei ersten warmen Tagen tagsüber runter nehmen als die ungefütterte. Drum ist mir persönlich dann der Wechsel auf ungefüttert zurück lieber, und die kann dann drauf bleiben.

Meine VB Stute kam tatsächlich auch mit nur ungefütterter Decke gut durch die ersten Winter, als ohne Decke nicht mehr ohne deutlich Gewichtsverlust ging. Erst im letzten Winter gab es dazu dann eine leicht gefütterte Decke. Da habe ich dem Bedarf entsprechend angepasst.
Denke das ist doch auch vom Pferd individuell abhängig. Embarassed

_________________
"Das Herz mit dem Verstand begreifen zu wollen, ist so ähnlich, wie mit den Ohren sehen zu wollen." Safi Nidiaye
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schimmelchen
User

Alter: 52

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 27.03.2015
Beiträge: 25
Wohnort: Vorarlberg

BeitragVerfasst am: Di, 02. Jan 2018 07:51    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für eure Bemühungen. Ich werde versuchen, die Besitzerin dazu zu bewegen, eine ungegfütterte Decke und eine mit 150 g zu kaufen.

Die ungefütterte Decke könnte er dann ja im Frühjahr/Herbst, wenn mal wieder Schmudelwetter angesagt ist, auch tragen. Er ist nämlich kein all zu großer Freund von Nässe. Von daher würde die ungefütterte Decke auf jeden Fall auch Sinn machen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ninischi
Moderator

Alter: 37

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 09.01.2007
Beiträge: 5186
Wohnort: Bad Zwischenahn

BeitragVerfasst am: Di, 02. Jan 2018 09:09    Titel: Antworten mit Zitat

Guter Plan!
Wobei gänzlich ungefüttert nicht geht (wurde hier anfangs so ziemlich von allen gesagt), sondern nur mit Fleecefutter oder dergleichen.
Eine Freundin hatte mal eine Regendecke, die nur mit einer Lage dünner Baumwolle gefüttert war, darunter war das Pferd immer nass geschwitzt.

_________________
"Reiten ist die Suche nach Schönheit, Geradlinigkeit und Wahrheit."
Nuno Oliveira
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tossi
User




Anmeldedatum: 03.02.2010
Beiträge: 730
Wohnort: Allgäu

BeitragVerfasst am: Di, 02. Jan 2018 09:39    Titel: Antworten mit Zitat

ninischi hat Folgendes geschrieben:
Guter Plan!
Wobei gänzlich ungefüttert nicht geht (wurde hier anfangs so ziemlich von allen gesagt), sondern nur mit Fleecefutter oder dergleichen.
Eine Freundin hatte mal eine Regendecke, die nur mit einer Lage dünner Baumwolle gefüttert war, darunter war das Pferd immer nass geschwitzt.


Da möchte ich widersprechen. Ich verwende eine solche Decke zum allergrößten Teil in der "Deckenzeit" und mein Pferd schwitzt nicht darunter. Sie ist im Winterhalbjahr ca. 5 Monate 24/7 eingedeckt und in der Übergangszeit immer nachts. Lebt in einer großen Paddockbox und kann immer zwischen Box, überdachtem und freiem Paddock/Weide wählen.

P.s. bei uns sind aber auch nicht mal die geschorenen Pferde mit 400 g eingedeckt.

_________________
Die Schönheit der Dinge lebt in der Seele dessen, der sie betrachtet. (David Hume)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Finchen
User

Alter: 45

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 19.04.2011
Beiträge: 7242
Wohnort: rechtsseitiger Niederrhein ;-)

BeitragVerfasst am: Di, 02. Jan 2018 09:48    Titel: Antworten mit Zitat

Ich möchte keinesfalls sagen man soll so eine "mit nichts" ungefütterte Decke kaufen, weil mir die Erklärungen dazu durchaus einleuchten... aaaaber ich habe tatsächlich im Offenstall damit in den paar Jahren nie Probleme der Art gehabt.
Was vielleicht daran liegt, dass ich wirklich nur begrenzt bei entsprechender kalter Jahreszeit eingedeckt habe. Embarassed Hatte immer die einfache Horseware Decke und keine Probleme, selbst wenn Frau VB sich schweißnass gerannt hatte weil sie alleine bleiben musste war sie bei meiner Rückkehr wieder trocken drunter.

_________________
"Das Herz mit dem Verstand begreifen zu wollen, ist so ähnlich, wie mit den Ohren sehen zu wollen." Safi Nidiaye
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jen
User

Alter: 41

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 25.09.2006
Beiträge: 3007
Wohnort: CH

BeitragVerfasst am: Di, 02. Jan 2018 10:12    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt auch gute ungefütterte Regendecken, wir haben eine von Rambo, die ist atmungsaktiv und fungiert gut als Windbreaker und Nässeschutz in den Übergangszeiten, wo es eigentlich nicht sehr kalt, aber windig und nass in Kombi ist.
_________________
Liebe Grüesslis, Jen
***
Das Maul des Pferdes ist kein Bremspedal! Martin Plewa
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
ninischi
Moderator

Alter: 37

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 09.01.2007
Beiträge: 5186
Wohnort: Bad Zwischenahn

BeitragVerfasst am: Di, 02. Jan 2018 19:02    Titel: Antworten mit Zitat

Dann mag das damals auch an der Qualität des Obermaterials gelegen haben.
Ist ja bei Outdoorjacken auch nicht anders: In einer aus hochwertigem Material schwitzt man überhaupt nicht (also abgesehen vom Sport jetzt) und in einer Aldi-Regenjacke eben sofort. Und zwar auch, wenn es kalt ist.
Ein Freund von mir (Outdoorkleidungs-Experte) sagte mal so schön: „Wasserdicht kann jeder. Wasserdicht ist auch eine Plastiktüte. Über den Tragekomfort entscheidet die Dampfdurchlässigkeit.“

Bleibt zu hoffen, dass die zu überzeugende Besitzerin bereit ist, eine hochwertige Decke zu kaufen..

_________________
"Reiten ist die Suche nach Schönheit, Geradlinigkeit und Wahrheit."
Nuno Oliveira
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Klassikfjord
User

Alter: 35

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 26.03.2016
Beiträge: 86
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: Di, 02. Jan 2018 22:24    Titel: Antworten mit Zitat

Ich benutze Horseware Rhino Wug Decken (ungefüttert) für die Ponies und lege die öfters mal auf's nasse Pferd.
Habe damit noch nie schlechte Erfahrungen gemacht.
Die Pferde trocknen immer gut drunter ab.

Was ich allerdings nicht mache, ist, wenn die Decke einmal auf dem nassen Pferd war, diese vorübergehend abzunehmen, und dann die (vom Innenfutter her) feuchte Decke wieder aufs Pferd legen.

Außerdem kommt es mir so vor, als ob die Atmungsaktivität etwas abnimmt, wenn man die Decke nicht regelmäßig reinigen lässt, weil sich das Innenfutter dann mit etwas mit Talg "imprägniert". So zumindest mein Eindruck.

_________________
Ponyreiter aus Überzeugung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jen
User

Alter: 41

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 25.09.2006
Beiträge: 3007
Wohnort: CH

BeitragVerfasst am: Di, 02. Jan 2018 22:45    Titel: Antworten mit Zitat

Betr. den Übergangszeiten: die mühsamste Deckenzeit ist, wenn es tagsüber sonnig und warm wird und in der Nacht kalt (und ev nass) ist. Ich lege immer die Hand unter die Decke und fühle die Körperwärme. Man spürt sehr schnell, wenn das Pferd zu warm unter der Decke hat. Dann besser runter damit.
_________________
Liebe Grüesslis, Jen
***
Das Maul des Pferdes ist kein Bremspedal! Martin Plewa
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Klassikreiten.de Foren-Übersicht -> Ausrüstung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


 Impressum  COPYRIGHT  Disclaimer
Powered by phpBB © 2001, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de