LINK: Zur Startseite
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   ForumsregelnForumsregeln    BenutzergruppenBenutzergruppen   KalenderKalender    RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Feira Oliveira Stables 2017
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 10, 11, 12  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Klassikreiten.de Foren-Übersicht -> Allgemeines
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tossi
User




Anmeldedatum: 03.02.2010
Beiträge: 730
Wohnort: Allgäu

BeitragVerfasst am: Fr, 04. Aug 2017 17:09    Titel: Antworten mit Zitat

Da musst du auf der FB-Seite von Fr. S. weit nach unten bis zum 15.04.:
""It was a nice try - and I will never try something like this again." Vor einigen Wochen haben wir uns spontan zusammen getan: Monika Pausch und Konstanze Kopta und ich; um dem Thema Vorwärts-Abwärts nicht nur auf Facebook so trockenen Kommunikationsraum zu geben - und heute am 15.4. war es dann in der lebendigen Praxis soweit: ab 14 Uhr fanden sich ca. 100 Personen zur Geschichte des V/A in 86875 Waal ein. Monika Pausch hielt einen souveränen Vortrag - sicher gespickt mit Haken und Ösen - aber ist ja auch nicht leicht: GEGEN den V/A-Strom zu schwimmen. Sie hat Impulse gesetzt und zum Umdenken angeregt. Danach folgte dann die Praxis: auf eigenwillige Weise wurden zwei Pferde zusammen mit Trommelmusik präsentiert - um Lektionen sollte es nicht gehen - einzig lebendig sollten die Pferde sein. Von diesem Praxisteil bin ich noch immer kurz vor Mitternacht "benebelt" ... mir ist nicht klar, wie man Pferde, die nicht an den Hilfen stehen, mit Absichtlosigkeit in Verbindung bringen kann... in diesem Sinne distanziere ich mich als Verantwortliche der Oliveira Stables klar von dem Kommentar und dem Gezeigten. ...meine Aufabe war es, den Ort zur Verfügung zu stellen.. das habe ich getan - but I will never do something like this again. Wer sich für fundierten praktischen Input zum Thema V/A interessiert, der komme einfach als Zuschauer zu einer Escola de Equitacao, geleitet von Manuel Jorge de Oliveira. Da bleiben ganz sicher keine Fragen offen. Dies ist mein Wort zum Sonntag - zum Ostersonntag."
Und dann die anschließenden Kommentare dazu....

_________________
Die Schönheit der Dinge lebt in der Seele dessen, der sie betrachtet. (David Hume)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Fortissimo
User

Alter: 48

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 19.06.2012
Beiträge: 726
Wohnort: Vreden

BeitragVerfasst am: Fr, 04. Aug 2017 20:05    Titel: Antworten mit Zitat

Danke! Eine Freundin hat mich heute gefragt, ob ich mit zu einem Seminar von "Bewegungslernen" kommen wollte. Aber nach dem, was ich jetzt gelesen habe, bin ich mir nicht mehr sicher.
@Tanja: du warst doch mal auf so einem Seminar oder hast es sogar organisiert. Kannst Du das empfehlen? Oder besser Finger davon lassen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
-Tanja-
User

Alter: 45

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 21.10.2007
Beiträge: 4063
Wohnort: Pfinztal

BeitragVerfasst am: Fr, 04. Aug 2017 20:27    Titel: Antworten mit Zitat

Fortissimo hat Folgendes geschrieben:
Danke! Eine Freundin hat mich heute gefragt, ob ich mit zu einem Seminar von "Bewegungslernen" kommen wollte. Aber nach dem, was ich jetzt gelesen habe, bin ich mir nicht mehr sicher.
@Tanja: du warst doch mal auf so einem Seminar oder hast es sogar organisiert. Kannst Du das empfehlen? Oder besser Finger davon lassen?


Ich kopier Dir mal meinen damaligen Bericht aus dem Stammtisch hierher. Ich würde da nicht mehr hingehen:

Ich war ja nun gestern bei Roland und Monika Pausch auf einem Kompetenztag im Barockreitzentrum in Heimsheim. Klaro, an einem Tag kann man nur ganz kleine Ausschnitte der Arbeit sehen. Letzten Endes hat mich das alles aber leider nicht überzeugt.

Die Arbeit von Roland fand ich sehr gut. Ich konnte da gleich viel mit anfangen und hatte selbst einige Aha-Gefühls-Erlebnisse, die ich wohl mit so großen Augen quittierte, daß er selbst lachen mußte.

Die Arbeit von Monika mit einem Pferd fand ich dagegen nicht überzeugend. Zunächst hatte sie am Vormittag viel über die Beziehung zwischen Mensch und Pferd, die innere Ausstrahlung, Spiegelneuronen, etc. erzählt, so daß ich mega-gespannt auf die Arbeit mit dem Pferd war. Am Nachmittag gabs dann zunächst nur nochmals eine Wiederholung des ganzen, es wurden Übungen mit menschlichem Pferde-Ersatz gezeigt, wo ich schon dachte, naja, ok, das hinkt nun aber gewaltig, denn der menschliche Pferde-Ersatz hatte ja am Vormittag schon ausführlich gehört, worum es ging und hörte das verbal nun ja auch nochmals innerhalb dieser Übung. Das ist aufs Pferd nunmal so einfach nicht übertragbar. Jedenfalls liefs dann so ab, daß das Pferd auf Trense gezäumt in die Reithalle gebracht wurde und von Monika eine Longierbrille eingeschnallt bekam, an der der Führstrick hing. Das Pferd sollte nun auf Monikas verbale Anweisung "Becken, Becken, Becken, Becken!" (was ihre eigene innere Fokussierung auf das Pferd des Beckens als Bewegungszentrale verdeutlichen/vertiefen sollen) loslaufen, ohne sich aufs Gebiß zu legen. Erfolgte keine Reaktion, nahm Monika die Hand einige cm höher (Erklärung: wegen der Haltung des Pferdes als Fohlen beim Saugen bei der Mutter - das wäre die erste Haltung, die ein Fohlen mit hohem Kopf einnimmt). Erfolgte immer noch keine Reaktion, wurde das Pferd leicht an der Hinterhand touchiert. Lief es schließlich los, legte sich aber aufs Gebiß, blieb Monika weiterhin stehen. Logisch dabei: das Pferd holte sich einen negativen Verstärker durch Aufstellen des Gebisses im Pferdemaul, hervorgerufen durch die Longierbrille, ab. Erst, wenn es leicht in der Hand blieb, lief auch Monika los. Insgesamt ist mir die Intention schon klar (Bewegungsimpuls soll von hinten aus erfolgen). Aber völlig verborgen blieb mir, wie diese verbale/gedankliche Fokussierung des Menschen auf das Becken des Pferdes sich aufs Pferd übertragen soll. Ich habe da eigentlich nur eine klassische Konditionierung durch Versuch und Irrtum des Pferdes gesehen.

Also, mein Fazit: für den Menschen ist diese Art des Bewegungslernens interessant (wobei ich jetzt mal dahingestellt lassen würde, ob dadurch wirklich die Tiefenmuskulatur so angesprochen wird). Aber dieses auf die Arbeit mit/am/fürs Pferd zu übertragen, das konnte ich nicht nachvollziehen. Das mag vielleicht beim Reiten anders sein. Insgesamt hat es mich jedenfalls leider nicht so angespornt, daß ich das mit Pferd mal ausprobieren wollte.

_________________
lg, Tanja

Reiten ist nicht weiter schwierig, solange man nichts davon versteht.
Aus: "Vollendete Reitkunst", Dr. Udo Bürger, 1959
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Finchen
User

Alter: 44

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 19.04.2011
Beiträge: 7127
Wohnort: rechtsseitiger Niederrhein ;-)

BeitragVerfasst am: Fr, 04. Aug 2017 21:13    Titel: Antworten mit Zitat

Das sind jetzt aber zwei verschiedene Dinge. Bei dem Treffen bei den OS mit Monika und Roland ging es um das Streit-Thema v/a. Die Bewegungsidee, die die zwei sonst in den Seminaren vermitteln, ist mehr das was Tanja beschreibt.
_________________
"Das Herz mit dem Verstand begreifen zu wollen, ist so ähnlich, wie mit den Ohren sehen zu wollen." Safi Nidiaye
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fortissimo
User

Alter: 48

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 19.06.2012
Beiträge: 726
Wohnort: Vreden

BeitragVerfasst am: Sa, 05. Aug 2017 08:46    Titel: Antworten mit Zitat

Nun, mir ging es darum, einschätzen zu können, ob mir ein Kurs bei den beiden etwas bringt. Und natürlich, wie sie "ticken". Die hat wirklich "Becken, Becken, Becken..." gesagt?? Oje, das ist dann für mich nicht so das Richtige. Ich mach jetzt mal einen Termin mit der Akexandertechnik Trainerin.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Finchen
User

Alter: 44

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 19.04.2011
Beiträge: 7127
Wohnort: rechtsseitiger Niederrhein ;-)

BeitragVerfasst am: Sa, 05. Aug 2017 11:02    Titel: Antworten mit Zitat

Fortissimo hat Folgendes geschrieben:
Nun, mir ging es darum, einschätzen zu können, ob mir ein Kurs bei den beiden etwas bringt. Und natürlich, wie sie "ticken". Die hat wirklich "Becken, Becken, Becken..." gesagt?? Oje, das ist dann für mich nicht so das Richtige. Ich mach jetzt mal einen Termin mit der Akexandertechnik Trainerin.

Es kommt wohl drauf an was man will.
Geht es einem um den eigenen Körper sind ihre Kurse goldwert. Die Bekannte die mit mir letztes Jahr dort war hat jetzt drei Tage ohne Pferd gebucht weil ihr noch nichts vorher und seitdem so geholfen hat.
Sie ging innerhalb der ersten Hälfte des Nachmittags völlig lahmfrei was sonst seit verkrüppeltem Sprunggelenk u.a. nie der Fall war. Meine massiven akuten Schmerzen sind seit dem Seminar nicht mehr wie vorher aufgetaucht.
Und das auch für mich sehr sonderlich wirkende "Becken, Becken, Becken" im Singsang hat zumindest augenscheinlich die Wirkung auf den völlig verstörten und verspannten Iberer nicht beeinträchtigt, denn der hat ein freieres und selbstbewussteres Brwegungsmuster bis heute beibehalten seit dem. Sehr deutlich an seiner Wirkung auf die anderen in der Gruppe zu merken.
In manchen Dingen gar nicht meines aber im Ergebnis super.
Da gehe ich mit Hilahola was das Thema angeht Dinge zu probieren die einem scheinbar nicht so liegen, und da dann viel neues mitnehmen zu können. Wink

Bericht findest du bei Interesse in meinem TB. Kurs war 23.-25.5.16 etwa.

_________________
"Das Herz mit dem Verstand begreifen zu wollen, ist so ähnlich, wie mit den Ohren sehen zu wollen." Safi Nidiaye
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
-Tanja-
User

Alter: 45

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 21.10.2007
Beiträge: 4063
Wohnort: Pfinztal

BeitragVerfasst am: Fr, 11. Aug 2017 11:53    Titel: Antworten mit Zitat

Uaaah!!!! Jetzt gehts zwischenzeitlich um nichts geringeres als den Weltfrieden... Die hat doch einen Hau die Frau...

https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=775021812668722&id=405318826305691

Laughing Shocked

_________________
lg, Tanja

Reiten ist nicht weiter schwierig, solange man nichts davon versteht.
Aus: "Vollendete Reitkunst", Dr. Udo Bürger, 1959
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Fortissimo
User

Alter: 48

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 19.06.2012
Beiträge: 726
Wohnort: Vreden

BeitragVerfasst am: Fr, 11. Aug 2017 13:10    Titel: Antworten mit Zitat

???? Ommmmmm.... Also für mich ist es normal, lange Schritt zu reiten und dabei nichts zu sagen - weil ich für gewöhnlich den Reitplatz für mich alleine habe Laughing Laughing


Aber den Weltfrieden konnte ich damit noch nicht verändern. Oder sehen sich Kim Jong Un, Donald Trump, Assad und Co. die Videos an?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vignir
User

Alter: 47

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 01.01.2012
Beiträge: 712
Wohnort: Nordheide

BeitragVerfasst am: Fr, 11. Aug 2017 14:06    Titel: Antworten mit Zitat

Da bin ich ganz bei Dir, Tanja!!! Mr. Green Nicht umsonst hab ich vor Jahren die Piaffe abbestellt, so viel esoterischer Sch***
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fortissimo
User

Alter: 48

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 19.06.2012
Beiträge: 726
Wohnort: Vreden

BeitragVerfasst am: Fr, 11. Aug 2017 14:11    Titel: Antworten mit Zitat

Aber es sieht so aus, als hätten sie damit Erfolg. Gibt genügend, die auf den esoterischen Sch... schwören.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Finchen
User

Alter: 44

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 19.04.2011
Beiträge: 7127
Wohnort: rechtsseitiger Niederrhein ;-)

BeitragVerfasst am: Fr, 11. Aug 2017 15:30    Titel: Antworten mit Zitat

Mir geht es eigentlich immer noch um das GEREIT BEI DER FEIRRA. Sad Hoffe noch auf den Bericht von Tossis Bekannter. Diskussion um Frau Sonntag allgemein kann man doch bis ins Unermessliche führen.
_________________
"Das Herz mit dem Verstand begreifen zu wollen, ist so ähnlich, wie mit den Ohren sehen zu wollen." Safi Nidiaye
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tossi
User




Anmeldedatum: 03.02.2010
Beiträge: 730
Wohnort: Allgäu

BeitragVerfasst am: Fr, 11. Aug 2017 20:31    Titel: Antworten mit Zitat

@Finchen
Ich habe sie leider noch nicht getroffen, ist aber nicht vergessen.

_________________
Die Schönheit der Dinge lebt in der Seele dessen, der sie betrachtet. (David Hume)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Julia
Moderator

Alter: 40

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 28.01.2008
Beiträge: 3829
Wohnort: Raum Lueneburg

BeitragVerfasst am: Fr, 11. Aug 2017 21:37    Titel: Antworten mit Zitat

-Tanja- hat Folgendes geschrieben:
Uaaah!!!! Jetzt gehts zwischenzeitlich um nichts geringeres als den Weltfrieden... Die hat doch einen Hau die Frau...

https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=775021812668722&id=405318826305691

Laughing Shocked



Ich weiss gerade nicht was ich schlimmer finde, das Posting selber oder die Kommentare darunter Shocked Shocked Shocked

Aber ich bin wahrscheinlich einfach zu einfach gestrickt - bin ich doch wie andere hier auch schlichtweg alleine beim Schritt reiten und deshalb schweigsam... - WIR haben unsere Macht einfach noch nicht erkannt und sind ja vielleicht auch schlichtweg zu stumpf diese besondere Kraft zu spüren und zu leiten *flöt*
engel Mr. Green

_________________
Liebe Grüße, Julia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lilith79
User

Alter: 39

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 06.12.2009
Beiträge: 638
Wohnort: bei Pforzheim

BeitragVerfasst am: Fr, 11. Aug 2017 21:43    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, ich finde man kann so was aber schlecht trennen...selbst wenn die da reiten würden wie die jungen Götter (was ich nun auch für unwahrscheinlich halte, im Endeffekt kochen alle nur mit Wasser), würde mich diese Gurusekten-Gedöns dazu bringen im gestreckten Galopp davon zu hoppeln Wink

Außerdem glaube ich nicht, dass man wirklcih gut reiten kann, wenn man sich in so einer Blase befindet, denn sie schaltet mittel- bis langfristig jegliches kritisches Denken und selbstkritisches Verhalten aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Finchen
User

Alter: 44

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 19.04.2011
Beiträge: 7127
Wohnort: rechtsseitiger Niederrhein ;-)

BeitragVerfasst am: Sa, 12. Aug 2017 09:31    Titel: Antworten mit Zitat

@Tossi: super, Danke.

@Lilith: die Feirra war ja keine rein innerbetriebliche Veranstaltung, da mögen doch durchaus Reiter was ordentliches gezeigt haben. Und eine fachliche Bewertung der Reiterei von Chef und junger Schülerin interessiert mich nun eben mehr als das xte Geläster über Frau Sonntag. Ich denke das kann man durchaus getrennt betrachten.

_________________
"Das Herz mit dem Verstand begreifen zu wollen, ist so ähnlich, wie mit den Ohren sehen zu wollen." Safi Nidiaye
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Klassikreiten.de Foren-Übersicht -> Allgemeines Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 10, 11, 12  Weiter
Seite 3 von 12

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


 Impressum  COPYRIGHT  Disclaimer
Powered by phpBB © 2001, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de