LINK: Zur Startseite
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   ForumsregelnForumsregeln    BenutzergruppenBenutzergruppen   KalenderKalender    RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Vortrag Dr. Gerhard Heuschmann am 29.03.08 in Aufkirchen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Klassikreiten.de Foren-Übersicht -> Artikel
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
chica
Admin

Alter: 38

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 19.09.2006
Beiträge: 5813
Wohnort: OÖ

BeitragVerfasst am: Do, 03. Apr 2008 08:55    Titel: Re: zur allgemeinen "heuschmann-euphorie" Antworten mit Zitat

heike61 hat Folgendes geschrieben:

ich find es völlig daneben daran auch nur zu denken "buh-ruf-gruppen" zu orgarnisieren bzw. dazu zu animieren!
sollen da etwa "Erna Kuschinsky und Lieschen Müller" auf FN-tunieren rumkrakelen ala Reitsport-hooligans Shocked Shocked Shocked


Moment mal - das war ein Joke und stammt alleine von MIR. Bitte die Kirche im Dorf lassen...
@heike - hast Du Dir seinen Vortrag mal angeschaut? Weißt Du, was in Dressurställen abgeht? Dass junge Pferde tagelang ausgebunden in der Box stehen und mit noch viel unschöneren Methoden gebrochen werden?

Hättest DU den Mut offen dagegen vorzugehen?

_________________
LG Ines
................................................
"Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart."
(Noël Pierce Coward)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
heike61
User

Alter: 57

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 26.09.2006
Beiträge: 564
Wohnort: Großraum -- Braunschweig

BeitragVerfasst am: Do, 03. Apr 2008 08:55    Titel: zur allgemeinen "heuschmann-euphorie" Antworten mit Zitat

chica hat Folgendes geschrieben:
Vielleicht sollten wir uns regional zu Buh-Gruppen zusammentun und auf Turnieren seinen "Krieg" unterstützen Wink Denn ganz unrecht hat er nicht...


Zitat:
Ich wäre sofort dabei! (Ich kenn mich bloß mit den Turniernoten nicht aus. Rolling Eyes)



huch! der mann ist größzügig mit worten ( ohne schwebephase kein schwung) und "Aufforderungen" Rolling Eyes

ich find es völlig daneben auch nur daran zu denken "buh-ruf-gruppen" zu orgarnisieren bzw. dazu zu animieren!
sollen da etwa "Erna Kuschinsky und Lieschen Müller" auf FN-tunieren rumkrakelen ala Reitsport-hooligans Shocked Shocked Shocked


sicherlich gibt es auswüchse im tuniersport, die aufzuzeigen sind!
aber bitte dort ansetzen------- wo sie entstehen!
Question kann es sein, dass dem herren, an den richtigen stellen, die kontakte fehlen?



ich kann diese "heuschmann-euphorie" nicht teilen--sorry.
dass der mann als Ta wissen über die anatomie des pferdes besitzt, setzte ich als selbstverständlich voraus.
über seine qualität als ausbilder kann ich nur spekulieren........



Question @herrn konrad: auf welchem gebiet forscht herr H. und vorallem wo?




lieben gruß
heike

ps. das suchen des schwungs in zeitlupenstudien fällt bei mir nicht unter forschung Wink Wink Wink

_________________
Wenn du weitergehst, ändert sich deine Perspektive!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
chica
Admin

Alter: 38

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 19.09.2006
Beiträge: 5813
Wohnort: OÖ

BeitragVerfasst am: Do, 03. Apr 2008 08:55    Titel: Re: zur allgemeinen "heuschmann-euphorie" Antworten mit Zitat

heike61 hat Folgendes geschrieben:

ich find es völlig daneben daran auch nur zu denken "buh-ruf-gruppen" zu orgarnisieren bzw. dazu zu animieren!
sollen da etwa "Erna Kuschinsky und Lieschen Müller" auf FN-tunieren rumkrakelen ala Reitsport-hooligans Shocked Shocked Shocked


Moment mal - das war ein Joke und stammt alleine von MIR. Bitte die Kirche im Dorf lassen...
@heike - hast Du Dir seinen Vortrag mal angeschaut? Weißt Du, was in Dressurställen abgeht? Dass junge Pferde tagelang ausgebunden in der Box stehen und mit noch viel unschöneren Methoden gebrochen werden?

Hättest DU den Mut offen dagegen vorzugehen?

Und wer redet hier von Euphorie? Die kritischen Stimmen waren ja wohl deutlich genug. Genau lesen hat manchmal seine Vorteile Wink

_________________
LG Ines
................................................
"Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart."
(Noël Pierce Coward)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
heike61
User

Alter: 57

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 26.09.2006
Beiträge: 564
Wohnort: Großraum -- Braunschweig

BeitragVerfasst am: Do, 03. Apr 2008 09:05    Titel: Re: zur allgemeinen "heuschmann-euphorie" Antworten mit Zitat

chica hat Folgendes geschrieben:
heike61 hat Folgendes geschrieben:

ich find es völlig daneben daran auch nur zu denken "buh-ruf-gruppen" zu orgarnisieren bzw. dazu zu animieren!
sollen da etwa "Erna Kuschinsky und Lieschen Müller" auf FN-tunieren rumkrakelen ala Reitsport-hooligans Shocked Shocked Shocked


Moment mal - das war ein Joke und stammt alleine von MIR. Bitte die Kirche im Dorf lassen...
@heike - hast Du Dir seinen Vortrag mal angeschaut? Weißt Du, was in Dressurställen abgeht? Dass junge Pferde tagelang ausgebunden in der Box stehen und mit noch viel unschöneren Methoden gebrochen werden?

Hättest DU den Mut offen dagegen vorzugehen?


chica hat Folgendes geschrieben:
Er wurde nicht müde, uns immer wieder aufzufordern bei Turnieren "im großen Stil" also mit vielen Leuten die Ränge zu verlassen, wenn ein Richter mal wieder Spanntritte hoch bewertet hat bzw. sich trauen BUH zu schreien oder bei unschönen Abreite-Szenen den Stewart zu informieren.


hallo chica,

Arrow bierernst hab ich dies auch nicht aufgefasst! (man könnte es jedoch als aufforderung deuten, dieses er wurde nicht müde............)

ja ich weiß was in einigen dressur-ställen abgeht! (dafür brauche ich keinen Fortbildung )

Ja, wenn ich soetwas sehe melde ich mich sofort zu wort und zwar an der richtigen stelle (dem verantwortlichem)
Question Nennt herr H. bei kenntniss von solchen fällen "ross und reiter" und handelt dem entsprechend?

ich weiß jedoch auch, wie die situation für pferde in den üblichen ställen ist...ich kann dazu nur folgendes sagen: die grenze zwischen Leid und Qual ist fließend!

und nu?

gruß
heike

_________________
Wenn du weitergehst, ändert sich deine Perspektive!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
chica
Admin

Alter: 38

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 19.09.2006
Beiträge: 5813
Wohnort: OÖ

BeitragVerfasst am: Do, 03. Apr 2008 09:25    Titel: Re: zur allgemeinen "heuschmann-euphorie" Antworten mit Zitat

heike61 hat Folgendes geschrieben:

hallo chica,

Arrow bierernst hab ich dies auch nicht aufgefasst!

ja ich weiß was in einigen dressur-ställen abgeht! (dafür brauche ich keinen Fortbildung )

Ja, wenn ich soetwas sehe melde ich mich sofort zu wort und zwar an der richtigen stelle (dem verantwortlichem)
Question Nennt herr H. bei kenntniss von solchen fällen "ross und reiter" und handelt dem entsprechend?

In solchen Vorträgen darf er keine Namen mehr nennen, ich denke aber, dass er das doch tun wird. Jedenfalls ist er in dieser Sache mit soviel Engagement dabei, dass er wohl entsprechend danach handeln wird. Aber da fragst Du ihn am besten selbst.

Immerhin gibt es noch genug Leute, die noch nie etwas davon gehört haben, dass Rollkur schädlich fürs Pferd ist. Und da betreibt er Aufklärung, indem er die anatomischen Zusammenhänge erläutert. Und er wird gehört und rüttelt auch Leute aus der Turnierszene wach. Immerhin!

Zitat:
ich weiß jedoch auch, wie die situation für pferde in den üblichen ställen ist...ich kann dazu nur folgendes sagen: die grenze zwischen Leid und Qual ist fließend!


Darum ging es weder in dem Vortrag, noch in der hiesigen Diskussion. Und ich gehe davon aus, dass wir das auf DIESER Plattform nicht diskutieren müssen...

Aber: Wie viele machen denn wirklich den Mund auf und trauen sich? Ich habe einer Heike Kemmer auf dem Abreiteplatz zugesehen (im Rahmen einer Showveranstaltung auf einer großen Messe) und musste mit dem Brechreiz kämpfen. Aber meinen Mund habe nicht aufgemacht. Weil ich nicht die Traute dazu hatte.
Warum also lässt Du Hr. H. nicht seinen Job machen?

Ich hatte bereits erwähnt, dass er mir persönlich total unsympathisch ist, aber trotzdem erreicht er, dass man ihm zuhört und dass ein Prozess des Umdenkens in Gang gesetzt wird. Was ist so verwerflich daran?

_________________
LG Ines
................................................
"Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart."
(Noël Pierce Coward)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
heike61
User

Alter: 57

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 26.09.2006
Beiträge: 564
Wohnort: Großraum -- Braunschweig

BeitragVerfasst am: Do, 03. Apr 2008 09:39    Titel: Antworten mit Zitat

bitte chica,

ich lasse doch herrn H. sein job machen, wer bin ich schon, dass ich ihm dies verbieten kann oder sogar wollte ( Shocked ) Wink Wink

es darf jedoch wohl noch gestattet sein hier eine paar persönliche ansichten zu äußern --- mehr hab ich nicht getan.

die FN hat auf (ihre weise) zu dem thema "rollkur" Stellung genommen. herr M. konnte keine stichhaltige argumente gegen R. aufführen, bzw. belegen, dass diese "schädlich" ist.....

in den "hohen FN-kreisen" ist man sehr wohl informiert! ( warum nicht gehandelt wird, das steht doch auf einem ganz anderem blatt! )

ich persönlich finde nichts verwerfliches daran, dass herr H. versucht die funktionale anatomie zu erklären, sorry wenn ich mich da unverständlich ausgedrückt haben sollte Embarassed

gruß
heike


ps. dass er keine namen nennen darf, nö stimmt so nicht!

_________________
Wenn du weitergehst, ändert sich deine Perspektive!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
chica
Admin

Alter: 38

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 19.09.2006
Beiträge: 5813
Wohnort: OÖ

BeitragVerfasst am: Do, 03. Apr 2008 09:46    Titel: Antworten mit Zitat

heike61 hat Folgendes geschrieben:
bitte chica,

ich lasse doch herrn H. sein job machen, wer bin ich schon, dass ich ihm dies verbieten kann oder sogar wollte ( Shocked ) Wink Wink

es darf jedoch wohl noch gestattet sein hier eine paar persönliche ansichten zu äußern --- mehr hab ich nicht getan.

die FN hat auf (ihre weise) zu dem thema "rollkur" Stellung genommen. herr M. konnte keine stichhaltige argumente gegen R. aufführen, bzw. belegen, dass diese "schädlich" ist.....

in den "hohen FN-kreisen" ist man sehr wohl informiert! ( warum nicht gehandelt wird, das steht doch auf einem ganz anderem blatt! )

ich persönlich finde nichts verwerfliches daran, dass herr H. versucht die funktionale anatomie zu erklären, sorry wenn ich mich da unverständlich ausgedrückt haben sollte Embarassed

gruß
heike


Kein Thema - bitte nicht persönlich angegriffen fühlen
Hr. Heuschmann kritisiert in hohem Maße die FEI und die Richtervereinigung (wie auch an dem offenen Brief in seinem Buch zu erkennen). Er distanziert sich und versucht eben, Aufklärung zu betreiben.

Ich denke, wir gehen hier auch von unterschiedlichen Kenntnissen aus - es gibt sicher einige hier im Forum, für die dieser Vortrag kalter Kaffee ist, weil sie es längt schon wussten. Aber die Mehrzahl der "Leute da draußen" wissen es eben noch nicht und für die ist dieser Vortrag gedacht.

An diesem Tag sind deutlich erkennbar zwei Welten aufeinander geprallt - die Turnierszene (wie sie gerne wäre vertreten durch Fr. S. und Hr. H) und die "Klassiker", für die ganz andere Dinge eine Rolle spielen (siehe Definition Schwung).
Und einmal mehr habe ich dieses Forum zu schätzen gelernt, weil wir hier immer vom Partner Pferd ausgehen und zum Wohle des Pferdes und dessen Gymnastizierung entscheiden möchten.
Die Turnierreiterei wird mir immer befremdlicher und umso besser finde ich, dass es Personen wie Hr. H. gibt, die offen gegen die Missstände angehen. Denn DAS macht er wirklich gut und mitreißend.

Dass er sich mit der Legerete erst einmal auseinandersetzen soll, bevor er den Mund so weit aufmacht, steht auf einem anderen Blatt und hat er laut seiner Aussage auch vor.

Das sind einfach zwei unterschiedliche Paar Schuhe Wink

_________________
LG Ines
................................................
"Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart."
(Noël Pierce Coward)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
heike61
User

Alter: 57

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 26.09.2006
Beiträge: 564
Wohnort: Großraum -- Braunschweig

BeitragVerfasst am: Do, 03. Apr 2008 10:02    Titel: Antworten mit Zitat

kein thema ines--- ich fühle mich nie persönlich angegriffen.

das engagement des herrn H. würdige ich auch, jedoch nicht mit "euphorie" Wink ---- dafür fehlen mir gewisse fakten, auf die ich hier nicht näher eingehen möchte.

fortbildung ist ein Muß für einen verantwortungsvollen pferdehalter, wenn dies durch herrn H. "angekurbelt" wird: prima! (da heiligt der zweck die mittel )

nur diese Gewurschtel: klassik contra FN contra legerete usw. nervt ein wenig und ist meiner meinung nach wenig hilfreich......... und trägt zum eigentlichem: dem Wohl der Pferde --- weniger bei.

lieben gruß
heike

_________________
Wenn du weitergehst, ändert sich deine Perspektive!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
chica
Admin

Alter: 38

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 19.09.2006
Beiträge: 5813
Wohnort: OÖ

BeitragVerfasst am: Do, 03. Apr 2008 10:20    Titel: Antworten mit Zitat

heike61 hat Folgendes geschrieben:
nur diese Gewurschtel: klassik contra FN contra legerete usw. nervt ein wenig und ist meiner meinung nach wenig hilfreich......... und trägt zum eigentlichem: dem Wohl der Pferde --- weniger bei.


100%ige Zustimmung Wink

_________________
LG Ines
................................................
"Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart."
(Noël Pierce Coward)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Janina
Moderator

Alter: 34

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 25.09.2006
Beiträge: 1659
Wohnort: Fulda

BeitragVerfasst am: Do, 03. Apr 2008 11:59    Titel: Antworten mit Zitat

Nun ja, jeder, der eine Doktorarbeit verfasst hat, hat in gewissem Maße "geforscht" Razz

Ich kann hier ehrlich gesagt auch keine Euphorie bzgl. Heuschmann erkennen.
Im Gegenteil, wir haben uns auch durchaus kritisch geäußert.
Dennoch kann man das, was er in "seinem Rahmen" betreibt, anerkennen.
Meiner Meinung nach.

Und ich stimme ihm im Übrigen durchaus zu, dass das Publikum seine "Macht" einsetzen sollte.
Ob das jetzt Buh-Rufe sein müssen...
Aber eine Applausverweigerung geht in eine ähnliche Richtung, vlt. ohne so was "Pöbelndes" an sich zu haben.
Und das sollte wirkl. genutzt werden.

Die FN hat sich von der Rollkur offiziell distanziert.

Dennoch sieht man auf jedem(?) Abreiteplatz eines FN-Turniers (nicht nur da, aber es geht ja gerade konkret hierum) "Rollkurer". Manche deuten es nur an durch ständiges HdS-Reiten, bei manchen wird es auch deutlich extremer.

Es ist eine Sache, sich passiv davon zu distanzieren oder aktiv etwas dagegen zu unternehmen.

Und das macht "die FN" (noch?) nicht.

Für den "Otto-Normal-Reiter" ist es auch nun wirkl. nicht selbstverständlich den Mut zu entwickeln und evlt. einen "Profi-Reiter" zurechtzuweisen.
Ich könnte das nicht. Und bin dankbar, dass es Leute gibt, die dazu in der Lage sind. Das ist ein Dr. Heuschmann (über seine Veröffentlichungen u. Vorträge), eine Frau Stückelberger (die z. B. bei den Olympischen Spielen offiziell Anzeige gegen eine andere Teilnehmerin erstattete, die ihr Pferd mit Elektroschock "piaffierte", woraufhin Fr. Stückelberger von den "Oberen" angegriffen u. in den folgenden Prüfungen gnadenlos runtergewertet wurde) und auch eine Frau Trümmner (ebenfalls Xenophon-Mitglied), wie in der letzten(?) Cravallo zu lesen war.
Und ich wiederhole mich: Das hat nichts mit Euphorie zu tun, sondern mit Anerkennung Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
horsman
User




Anmeldedatum: 25.09.2006
Beiträge: 2868
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: Do, 03. Apr 2008 12:39    Titel: Antworten mit Zitat

das Publikum was sich aber heute noch auf den großen FN-Turnieren tummelt, hat da im Wesentlichen kein Problem mit, weil es diese Art zu reiten längst adaptiert hat, fürchte ich.
Die anderen meiden den Besuch ohnehin schon und geben damit ihrem Unmut ausdruck, dass sie den Eintritt quasi verweigern.
Wer also soll da noch Buh rufen ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Herr Konrad
Gast








BeitragVerfasst am: Do, 03. Apr 2008 20:29    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe heike 61,
ich hoffe wir beide verstehen unter "forschen" dasselbe.
Alle 7 Jahren werden sogenannt wissenschaftliche Bücher auf den neuesten Stand gebracht - insofern forscht Herr H. bestimmt auf seine Weise.
Das meine ich mit forschen.
LG Herr Konrad
Nach oben
greta j.
User

Alter: 48

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 24.09.2006
Beiträge: 1461
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: Do, 03. Apr 2008 22:12    Titel: Re: zur allgemeinen "heuschmann-euphorie" Antworten mit Zitat

heike61 hat Folgendes geschrieben:

ich find es völlig daneben daran auch nur zu denken "buh-ruf-gruppen" zu orgarnisieren bzw. dazu zu animieren!
sollen da etwa "Erna Kuschinsky und Lieschen Müller" auf FN-tunieren rumkrakelen ala Reitsport-hooligans Shocked Shocked Shocked
Ähem – also ich will nicht die Diskussion um krakelende Reitsport-Hooligans nochmal anheizen, aber trotzdem noch kurz was dazu schreiben.

Weder habe ich von chica erwartet, dass sie laut pöbelnd auf der Tribüne sitzt, noch hätte ich Bock da drauf.
Trotzdem denke ich, dass man in angemessener Art und Weise seinen Unmut äußern darf.
Man kann z.b. demonstrativ aufstehen und gehen, bei der Notenvergabe pfeifen und von mir aus auch mal ein "Buh!" (oder "Bäh!" Wink) rufen oder am liebsten am Abreiteplatz stehen und im Falle des Falles den Steward ansprechen. Das kann man höflich tun, ohne rumzupöbeln.
Es kommt wohl immer auf die jeweilige Situation an, was grad passend ist oder nicht. Mit Rumkrakelen hat das auf jedenfall gar nichts zu tun!

Ich denke, es bringt nichts, wenn man frustriert die Augen zu macht oder demonstrativ fernbleibt. Von den Veranstaltern weiß leider keiner, dass Sonja L. (= ich; Nein, ich heiße wirklich nicht Lieschen Müller! Wink) zuhause streikend auf dem Sofa sitzt.

Zu Heuschmann, Stückelberger & Co.: Ich bin sehr froh, dass da endlich mal Leute sind, die den A…. in der Hose haben und sehr engagiert versuchen, etwas gegen diese Auswüchse zu unternehmen. Sicher können wir nicht im gleichen Stil handeln, aber ist es nicht jeder Versuch wert?

Schönen Gruß,
Erna Kuschinsky Wink Sorry – das musste sein! Razz

_________________
"Reiten Sie Ihr Pferd glücklich." - Nuño Oliveira
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
heike61
User

Alter: 57

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 26.09.2006
Beiträge: 564
Wohnort: Großraum -- Braunschweig

BeitragVerfasst am: Do, 03. Apr 2008 23:37    Titel: Antworten mit Zitat

hi erna Wink

nun mal spass beiseite.......


ich persönlich sehe dies so:
wenn ich eine veranstaltung besuche, von der ich im voraus weiß, dass mir einige! der darbietungen absolut nicht gefallen (aus welchen gründen auch immer) besuche ich solch eine veranstaltung in meiner freien Zeit nicht-- punkt--


ich frage mich daher: wie ich "gestrickt" sein muß, um eine veranstaltung zu besuchen nur um meinen Unmut kundzutun? Confused Confused


dass ich einige pferde-veranstaltungen nicht besuche, bedeutet jedoch nicht, dass ich frustriert auf dem sofa sitze Wink
dies ist meine persönliche einstellung und keine gebrauchsanweisung Wink




wenn jemand jedoch spass an solchen Pferdeveranstaltungen hat, ist es mehr als richtig bei Nichtgefallen sich das applaudieren zu sparen oder die veranstaltung zu verlassen.
pfiffe oder buh-rufe meinetwegen, wenn derjenige davon überzeugt ist, dass dies ein weg ist Mißstände aufzuzeigen.....---- ich persönlich wage dies jedoch zu bezweifeln!


gruppen zu organisieren, die den besuch nur dazu nutzen, um zu kritisieren---- oder um "ein Zeichen " zu setzen.....naja für mich hat dies ein Geschmäkle.


lieben gruß
heike

_________________
Wenn du weitergehst, ändert sich deine Perspektive!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
padruga
User

Alter: 58

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 03.08.2007
Beiträge: 687
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: Fr, 04. Apr 2008 11:42    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
wenn ich eine veranstaltung besuche, von der ich im voraus weiß, dass mir einige! der darbietungen absolut nicht gefallen (aus welchen gründen auch immer) besuche ich solch eine veranstaltung in meiner freien Zeit nicht-- punkt--
ich frage mich daher: wie ich "gestrickt" sein muß, um eine veranstaltung zu besuchen nur um meinen Unmut kundzutun?


Sehe ich ähnlich.
Im Übrigen finde ich es noch unmöglicher wenn man seinen Unmut Reitern gegenüber äußert während einem Kurs bei dem man zusehen darf !!!
Zu dem Kurs nochmal: Es waren hier im Gegensatz zu anderen klassischen Reitkursen doch mehr Reiter zu sehen die sehr "traditionell" (turnierorientiert?) ritten. Statt nur die Defizite/Fehler zu bemängeln finde ich dass man als Zuschauer diese Reiter achten und anerkennen (statt ausbuhen) sollte... für ihr Interesse an dem Thema, für ihre Bereitschaft sich mit dem "neuen Trend" auseinanderzusetzen und neue Wege auszuprobieren und auch für ihre Bereitschaft dies vor "Publikum" zu machen...
... dass es da noch nicht wirklich im Sinne dessen vorgeht was man sich als optimal vorstellt ist klar, aber das sind Reiter die sich diesem Weg öffnen wollen, das finde ich viel entscheidender!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Klassikreiten.de Foren-Übersicht -> Artikel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 3 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


 Impressum  COPYRIGHT  Disclaimer
Powered by phpBB © 2001, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de