LINK: Zur Startseite
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   ForumsregelnForumsregeln    BenutzergruppenBenutzergruppen   KalenderKalender    RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Rund um die Eigenregie - Entscheidung, Tipps und Austausch
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 25, 26, 27  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Klassikreiten.de Foren-Übersicht -> Haltung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
my_boys
User

Alter: 31

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 23.02.2011
Beiträge: 1078
Wohnort: SBG Umgebung

BeitragVerfasst am: Do, 27. Okt 2011 16:21    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab bloß gehört, dass das gut funktionieren soll. Wird aber auch sicher auf die Herdengröße drauf ankommen und wohl eher für mehr Pferde geeignet sein Rolling Eyes
_________________
Liebe Grüße, Edith
____________________________________

Nicht weil die Dinge unerreichbar sind wagen wir sie nicht, weil wir nicht wagen, bleiben sie unerreichbar.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
binebine55
User




Anmeldedatum: 01.08.2011
Beiträge: 6
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: So, 20. Nov 2011 11:22    Titel: Antworten mit Zitat

Zum Thema Wasser kann ich noch einen Tipp loswerden:
Ein ausrangierter Kochkessel eignet sich hervorragend. Dort kann man unten Kerzen reinstellen und das Wasser bleibt frei. Der Bottich fasst ca. 100 l, also ist das bei großen Herden schon schwierig. Aber um in Eigenregie die Pferde am Haus zu versorgen: ideal.

Generell würde ich immer wieder mein Pferd bei mir haben wollen. Ich hatte das einige Jahre und dann kam eins zum anderen, dass ich das alles aufgeben musste. Aber ich kann mir nichts anderes mehr vorstellen, auch wenn es immens viel Arbeit macht. In den Urlaub bin ich halt mit Pferd gefahren, Strandurlaub brauchte ich allerdings auch noch nie. Und wenn wirklich mal was war hatte ich eine liebe Freundin, die mir ausgeholfen hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Isalein
User

Alter: 38

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 06.05.2010
Beiträge: 570
Wohnort: bei Ingolstadt

BeitragVerfasst am: Di, 13. Dez 2011 22:59    Titel: Antworten mit Zitat

Zurzeit überlege ich mit einer Freundin gemeinsam einen kleinen Pferdestall zu übernehmen. Der jetztige Pächter muss aus div. Gründen da raus.
Sie hat ihre drei Pferde zurzeit am Haus, ist aber immer alleine. Ich bin in einem kleinen SV-Offenstall und mein Wallach läuft noch mit zwei weiteren zusammen. Wir haben noch drei weitere Herden, aber bei uns ist auch kaum was los am Stall.

Die Pacht soll sehr, sehr günstig sein für die Anlage (€100 Shocked ) pro Monat. Ich warte aber irgendwie immer noch darauf, dass da irgendwo ein Haken ist.
Viel kann ich zu der Anlage nicht sagen, ich kenne diese nur vom Vorbeifahren.
Es ist ein kleiner Reitplatz dabei, Stübchen und Sattelkammer. Boxen sollen es wohl vier oder sechs sein. Strom gibt es nur über ein Notstromaggregat.

Vom Fahrtweg wäre es einfach ideal... Ich kann mit dem Radl hinfahren und fahre auch am Stall vorbei, wenn ich morgens zu Arbeit muss oder wieder heimfahre.

Aber ich bin jetzt bisschen verunsichert wieviel Weidefläche man braucht. Wenn es bei unseren vieren bleibt, dann würde die Herde aus einem Shetty, einem Haflinger, einem Kleinpferd und einem Warmblut bestehen.
Eventuell würden zwei Ponys noch dazu kommen.
24h Weide wäre auf jedenfall nicht nötig, da wir eigentlich so wenig Koppelgang wie nötig machen werden.

Worauf würdet ihr noch achten, wenn ihr euch einen Stall anschauen würdet.

Immerhin angucken lohnt sich immer Very Happy

_________________
Ganz liebe Grüße
Elisa

Reiten ist die Kunst, das Pferd zwischen sich und dem Erdboden zu halten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Finchen
User

Alter: 44

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 19.04.2011
Beiträge: 6872
Wohnort: rechtsseitiger Niederrhein ;-)

BeitragVerfasst am: Di, 13. Dez 2011 23:11    Titel: Antworten mit Zitat

Oh Aaabenteuer - toll! Smile

Wiese wäre mir persönlich nicht SO wichtig, wenn genug drainierte Auslauffläche vorhanden ist, die für eine Haltung mit genug Bewegung sorgen kann.
Womit schon ein Kriterium für mich genannt wäre: kann man aus der reinen Boxenhaltung eine Auslauf-Gruppen-Haltung machen, damit auch die Effizienz möglich ist, denn bei 2 "Stallbetreibern" ist es ja vermutlich nicht realisierbar, dass mehrmals täglich rein- und rausgestellt werden kann.
Neben Reitplatz interessant: Ausreitgelände vor Ort?
Wie sind die Boxen, Zäune etc. "in Schuß" - oder anders: was kommt an Arbeit aber auch Geld zur Renovierung auf euch zu?
Gibt es in der Nähe einen Bauern, der den Mist abnimmt oder zumindest abtransportiert (wohin?), mal die Wiesen mäht, schleppt, düngt etc?

...

Und vermutlich noch soooo viele andere Fragen - die mir in meinem müden Kopf nicht einfallen, aber es werden sicher noch einige hier sich dazu mit guten Ratschlägen äußern!

Viel Erfolg bei eurer Planung und die richtige Entscheidung wünsche ich euch!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Isalein
User

Alter: 38

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 06.05.2010
Beiträge: 570
Wohnort: bei Ingolstadt

BeitragVerfasst am: Di, 13. Dez 2011 23:17    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für deine schnelle Antwort.

Ich habe gerade so schnell getippt, dass ich an manches nimmer gedacht habe.
Ja, es sind auch Paddocks vorhanden und auch Auslaufmöglichkeiten.
So wie ich es ihm vorbeifahren gesehen habe, sehen die Zäune recht ordentlich aus. Scheint zurzeit noch ein wenig mehr unterteilt sein, weil der jetztige Betreiber seine Pferde, Shettys und Ziegen getrennt hält.

Bauer, der uns helfen würde und Mist fahren würde, ist auch da...

Und Ausreitgelände ist einfach nur Bombe... Jetzt ist es schon toll, wo wir zurzeit stehen und das "neue" Ausreitgelände steht dem in nichts nach.

_________________
Ganz liebe Grüße
Elisa

Reiten ist die Kunst, das Pferd zwischen sich und dem Erdboden zu halten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Isalein
User

Alter: 38

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 06.05.2010
Beiträge: 570
Wohnort: bei Ingolstadt

BeitragVerfasst am: Di, 13. Dez 2011 23:22    Titel: Antworten mit Zitat

Dann muss ich eine Frage anders stellen:
Wie groß sollte der Auslauf generell sein?

_________________
Ganz liebe Grüße
Elisa

Reiten ist die Kunst, das Pferd zwischen sich und dem Erdboden zu halten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Finchen
User

Alter: 44

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 19.04.2011
Beiträge: 6872
Wohnort: rechtsseitiger Niederrhein ;-)

BeitragVerfasst am: Di, 13. Dez 2011 23:26    Titel: Antworten mit Zitat

Isalein hat Folgendes geschrieben:
Dann muss ich eine Frage anders stellen:
Wie groß sollte der Auslauf generell sein?


Puh, da möchte ich gar nicht mit Zahlen, die Halbwissen darstellen, "glänzen"... hängt meiner Meinung nach auch sehr davon ab, wie die Ausläufe gestaltet sind, Futterplätze angelegt sind, um Bewegung zu ermöglichen und sie auch zu initiieren... gibt es dort Unterstellmöglicheit, sollen sie nur stundenweise genutzt werden, oder wird es eine Offenstallhaltung...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Isalein
User

Alter: 38

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 06.05.2010
Beiträge: 570
Wohnort: bei Ingolstadt

BeitragVerfasst am: Di, 13. Dez 2011 23:35    Titel: Antworten mit Zitat

Ist alles nicht so einfach... Aber trotzdem total spannend.
Ich werde versuchen jetzt mal mir den Hof anzuschauen und viele Bilder zu machen. Und dann berichte ich einfach wieder davon.
Aber ich bin halt jetzt schon ein wenig aufgeregt, deswegen musste ich es einfach posten.

_________________
Ganz liebe Grüße
Elisa

Reiten ist die Kunst, das Pferd zwischen sich und dem Erdboden zu halten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ninischi
Moderator

Alter: 37

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 09.01.2007
Beiträge: 5006
Wohnort: Bad Zwischenahn

BeitragVerfasst am: Mi, 14. Dez 2011 11:01    Titel: Antworten mit Zitat

Der Auslauf sollte natürlich so groß wie möglich sein Very Happy
Aber ich glaube nicht, dass es dazu Lehrbuchzahlen gibt, denn es leben ja auch Pferde in Boxen und alles, was größer ist als die, ist gut..
Das hängt sicher auch sehr vom Bewegungsdrang der Pferde ab - genau wie die Wiese von der Futtrigkeit abhängt. Soraya würde ich im Leben nicht ohne Weide ernähren wollen und ohne mindestens 100m Paddocklänge wäre sie auch unglücklich.
Dagegen kenne ich Ponys, die ohne Weide sogar besser dran sind und die auf 10*20m Paddock zufrieden leben..

_________________
"Reiten ist die Suche nach Schönheit, Geradlinigkeit und Wahrheit."
Nuno Oliveira
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Esprit05
Gast








BeitragVerfasst am: Mi, 14. Dez 2011 16:43    Titel: Antworten mit Zitat

Bender schreibt in seinem Buch was von mind. 50qm Auslauf pro Pferd. Das finde ich persönlich etwas wenig.
Es kommt ja auch drauf an wie der Auslauf gestaltet ist, von Form, Bodenbeschaffenheit, wie sich die Pferde verstehen, wieviel/ob es Weide gibt.

"Pferdehaltung" von Ingolf Bender kann ich aber sehr empfehlen für Eigenregie.
Nach oben
-Tanja-
User

Alter: 45

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 21.10.2007
Beiträge: 4026
Wohnort: Pfinztal

BeitragVerfasst am: Mi, 14. Dez 2011 16:49    Titel: Antworten mit Zitat

Unsere beiden Haferschlinger haben einen Paddock von 300 qm, der voll befestigt ist. Er ist länglich angelegt, so können sie auch mal einen Schnalzer lassen. Wichtig finde ich immer verschiedene Anlaufstellen für's Futter, damit auch ein bissele Laufanreiz da ist - wobei das auf 300 qm natürlich auch nur eingeschränkt möglich ist. Die Pferde können sich aber auch sehr gut aus dem Weg gehen.

Wäre mein Wallach nicht so ein Dämlack, würde ich auch den Treibgang öffnen, so daß nochmals ettliche qm dazu kämen. Aber da hapst er nur auf den Weiden nach Gras, und der Strom stört ihn leider gar nicht. Unser Paddock ist deshalb auch mit einem Bretterzaun eingemacht, damit er nicht auf dumme Gedanken kommt.

_________________
lg, Tanja

Reiten ist nicht weiter schwierig, solange man nichts davon versteht.
Aus: "Vollendete Reitkunst", Dr. Udo Bürger, 1959
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Isalein
User

Alter: 38

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 06.05.2010
Beiträge: 570
Wohnort: bei Ingolstadt

BeitragVerfasst am: Mi, 14. Dez 2011 21:00    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann leider zurzeit so gar nichts zu den Gegebenheiten vor Ort was sagen.
Aber es ist halt so spannend alles.
Und vorab eure Erfahrungsberichte zu lesen ist natürlich sehr hilfreich Smile

_________________
Ganz liebe Grüße
Elisa

Reiten ist die Kunst, das Pferd zwischen sich und dem Erdboden zu halten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fluli
User

Alter: 23

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 16.07.2015
Beiträge: 34
Wohnort: Deutschland, NRW

BeitragVerfasst am: Do, 13. Aug 2015 17:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ihr Lieben,
bitte seid mir nicht böse, aber ich habe nicht alle Seiten durchgelesen.
Ich plane zur Zeit auch, irgendwann einmal eine eigene kleine Offenstall-Gruppe zu eröffnen. Die Betonung liegt auf "irgendwann", denn im Moment wäre mir das sowieso noch nicht möglich. Trotzdem, man kann ja nicht früh genug mit der Planung beginnen! Laughing Ich hoffe, dass ich hier ein wenig Hilfe bekommen kann.
Die wichtigste Frage zuerst: Wie viel Hektar Weidefläche muss ich pro Pferd einrechnen, wenn man von leichtfuttrigen Kleinpferden ausgeht, die ganzjährig Heu bekommen? Ich denke bei meinem Vorhaben auch mehr in Richtung Paddock-Trail, für den ja schon eine gewisse Fläche nötig ist, damit dieser überhaupt Sinn ergibt. Ich würde gerne am Rande der Weide und evtl. noch einmal durch die Mitte einen Trail laufen lassen, der an einem Sandpaddock beginnt. Der Paddock soll, wenn möglich, auch als Reit- und Bodenarbeitsplatz genutzt werden.
Wie viel Fläche würdet ihr dafür einrechnen bzw. habt ihr zur Verfügung?

Liebe Grüße,
Fluli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
charona
User




Anmeldedatum: 06.01.2007
Beiträge: 840


BeitragVerfasst am: Mi, 02. Sep 2015 15:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hier kannst du schon mal viel info finden: http://www.offenstallkonzepte.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Finchen
User

Alter: 44

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 19.04.2011
Beiträge: 6872
Wohnort: rechtsseitiger Niederrhein ;-)

BeitragVerfasst am: Mi, 02. Sep 2015 18:39    Titel: Antworten mit Zitat

Heu ist das Stichwort: kaufst du das zu, brauchst die Wiese also nur überwiegend für die Bewegung/den Platz für den Trail und wenig Weidezeit, oder willst du das Heu selber machen (lassen)?

Auch grobe Angaben können nur bedingt helfen, wenn die Bodenbeschaffenheit nicht bekannt ist - bzw ist es auch von Gegend zu Gegend ein wenig unterschiedlich, wie üppig die Grasmenge ist, im Laufe des Sommers abgeweidete Flächen wieder nachwachsen. Ganz genau lässt sich gar nicht planen, je nach auch Wetter, frühem Beginn/Ende der Weidezeit oder eben nicht etc ... viele Faktoren spielen eine Rolle.

_________________
"Das Herz mit dem Verstand begreifen zu wollen, ist so ähnlich, wie mit den Ohren sehen zu wollen." Safi Nidiaye
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Klassikreiten.de Foren-Übersicht -> Haltung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 25, 26, 27  Weiter
Seite 26 von 27

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


 Impressum  COPYRIGHT  Disclaimer
Powered by phpBB © 2001, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de