LINK: Zur Startseite
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   ForumsregelnForumsregeln    BenutzergruppenBenutzergruppen   KalenderKalender    RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Tränker Frostsicher machen
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Klassikreiten.de Foren-Übersicht -> Haltung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Filzi
User

Alter: 36

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 24.02.2008
Beiträge: 2711
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: So, 25. Dez 2011 20:46    Titel: Tränker Frostsicher machen Antworten mit Zitat

Einige haben sicher schon mitbekommen, dass ich nach einer Möglichkeit suche Selbsttränker frostsicher zu machen.

Hierbei handelt es sich um die Tränker innen in den Aussenboxen.

Die Leitungen dürften nach ersten Schätzungen im Boden verlaufen.

Hat jemand handwerkliches Geschick, Tipps, Tricks oder Erfahrung wie man die Tränker frostsicher machen kann, bzw. frieren die Leitungen im Boden ein wenn es unter Null Grad geht??

Wie kann ich die Tränker vor dem Einfrieren schützen, damit der Stall offen bleiben kann.

Ich habe schon gegoogelt, werde aber (bin ein handwerkliches Null Genie) nicht recht schlau.

_________________
"Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg." Mahatma Gandhi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Isalein
User

Alter: 38

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 05.05.2010
Beiträge: 570
Wohnort: bei Ingolstadt

BeitragVerfasst am: Mo, 26. Dez 2011 02:21    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt doch so eine Art Schaumstoffisolierung in Schlauchform (bei uns im Stall ist sie grau). Diese hat quasi einen "Schlitz" und somit kann man diese Schaumstoffisolierung um das Rohr legen. Aber frag mich jetzt nicht, wie das richtig heißt. Ich hoffe ja, dass ich das einigermaßen gut beschrieben habe, damit du weißt, was ich meine. Embarassed
_________________
Ganz liebe Grüße
Elisa

Reiten ist die Kunst, das Pferd zwischen sich und dem Erdboden zu halten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
padruga
User

Alter: 57

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 03.08.2007
Beiträge: 687
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: Mo, 26. Dez 2011 09:26    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn die zuführenden Rohre im Boden zu hoch verlaufen und deshalb dort das Wasser schon gefriert, müsste man zur Not aufbuddeln und sie tiefer legen lassen damit sie nicht einfrieren. Oder Misthaufen direkt drüber anlegen, falls das machbar ist.
Vielleicht wäre für die oberirdisch verlaufenden Rohre auch eine Rohrbegleitheizung ausreichend.
Im Stall könntest du schauen, dass es wirklich windfrei ist da drin, jeder Hauch eisigen Windes macht da viel aus.
Ansonsten fällt mir nur ein was du sicherlich alles schon gemacht hast, nämlich alles drum rum dick isolieren was geht.
Eine Stallbesitzerin hat mal für die Selbsttränke im Stall sowas wie eine kleine "Umkleidekabine" aus dicken schweren Stoffen drum rum gebaut. Pferde mussten da vorne ihren Kopf durchstrecken um zu trinken. Ob es wirklich was gebracht hat weiß ich aber nicht.
Wenn dein Wasseranschluss bin direkt in den Stall geht, gibt es doch gute Lösungen zu kaufen (leider teuer Sad ) , siehe texas trading, averde etc...
Oder schau mal hier: http://www.h-c-l.de/index1.html
Oder das frostfreie Schwimmerbecken hier:
http://www.wunderlich-agrartechnik.de/frame_angeboteb7c3.html?katID=2
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mailo
User




Anmeldedatum: 07.12.2009
Beiträge: 141
Wohnort: Lüneburg

BeitragVerfasst am: Mo, 26. Dez 2011 10:16    Titel: Antworten mit Zitat

Mein Göga hat mir die Leitungen mit einer Begleitheizung
umwickelt. Gibt es im Baumarkt, und ein paar 100 Euro
hat es gekostet, möchte es aber nicht mehr missen. Dananch
mit Glaswolle umwickelt, und mit Aluschienen geschützt.
Wichtig, Tränkebecken nicht aus Kunststoff.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ielke
User

Alter: 40

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 19.03.2007
Beiträge: 1518
Wohnort: Osthessen

BeitragVerfasst am: Mo, 26. Dez 2011 10:21    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn die Rohre nicht einfrieren, kann eine technische Aufrüstung des Tränkebeckens vielleicht schon ausreichen... kommt aber sicher auch auf die Temperaturen und die Isolierung / Lage der Zuleitung an.

Bei uns am Stall frieren gelegentlich die Ventile im Tränkebecken ein, dann reicht eine Portion kochendes Wasser aus dem Wasserkocher und die Tränke läuft wieder. In so einem Fall würde sicher auch ein mit mäßigem Aufwand zu montierendes Becken ausreichen.

(Die Leitungen sind zusätzlich isoliert und mit nem Heizkabel versehen, liegen allerdings auch außen auf der Wand)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Filzi
User

Alter: 36

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 24.02.2008
Beiträge: 2711
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Mo, 26. Dez 2011 20:14    Titel: Antworten mit Zitat

@Soweit ich weiss sind die Leitungen mit normalen Schaumstoff isoliert. Diese Form der Isolierung ist also schon gegeben.

@padruga, das hat mir mein Bruder heute auch gesagt, wenn die Leitungen viel zu hoch verlegt sind müssten sie tiefer verlegt werden.
Danke für die zwei Links, werde ich mich gleich durchschauen.

@ielka, das wäre der absolute Idealfall. Wenn die Leitungen tief genug im Boden liegen, sind sie ohnehin durch die Erdwärme geschützt, dann müssten wir nur die Tränkerbecken selbst frostsicher machen. Das wäre sicherlich nicht das große Problem. Sind aber die Zuleitungen zu hoch oben...... dann ist das sehr schlecht.

_________________
"Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg." Mahatma Gandhi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maria Orange
User

Alter: 39

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 31.01.2011
Beiträge: 76
Wohnort: Erzgebirge

BeitragVerfasst am: Mo, 02. Jan 2012 14:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Filzi,
was spricht gegen eine beheizte Tränke? Wir haben ein solches Modell im Offenstall - müsste jetzt 6 Jahre alt sein - es funktioniert tadellos.
Wenn ich richtig geschaut habe, ist es diese Schwimmertränke:
http://www.traenkenprofi.de/HEIZBARE-TRAENKESYSTEME/heizbare-Traenkebecken/Schwimmerbecken-Suevia-Mod-43A.html

mit Thermoröhre:
http://www.traenkenprofi.de/HEIZBARE-TRAENKESYSTEME/heizbare-Traenkebecken/Zubehoer/Thermo-Roehre-fuer-Suevia-Mod-41A-43A-Hoehe-60-cm.html

Vorausgesetzt natürlich das Wasser kommt noch an der Tränke an u. friert nicht schon vorher ein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moppel1992
User

Alter: 51

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 12.12.2006
Beiträge: 79
Wohnort: am Steinhuder Meer

BeitragVerfasst am: Do, 02. Feb 2012 10:27    Titel: Antworten mit Zitat

In meinem Offenstall liegt die Wasserzuleitung oberhalb in nicht frostsicheren leer stehenden Gebäude. Wir haben die PE-Leitung mit einer Rohrbegleitheizung (mit integriertem Thermostat) ausgestattet u. die fetteste Isolierung,die es gibt, drum montiert.Strecke vom Haus bis zum Tränkebecken sind 45 Meter.
Das Tränkebecken ist unter einem vorstehenden Dach,windgeschützt,aber ansonsten Außentemperatur angebracht. Modell 46 von Suevia,mit Rohrventil.Das Becken hat eine eigene Heizung,ist doppelwandig. 24 Volt über Trafo, 80 W. die Beckenheizung wird über einen einstellbaren Thermostat gesteuert.
läuft bislang problemlos den 3. Winter,hatten bisher max. -20° im Winter 2009.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Filou:XO
User

Alter: 27

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 30.12.2008
Beiträge: 409
Wohnort: Neuenstadt am Kocher

BeitragVerfasst am: Do, 02. Feb 2012 11:34    Titel: Antworten mit Zitat

Also bei uns hilft es nur die Paddockboxen dicht zu machen. Also die Pferde bekommen die ne halbe Stunde aufgemacht, dann wieder zu. Immer im Wechsel.
Bei uns hat es beheizte Tränken und alles wirklich gut und hochwertig isoliert. Trotzdem friert es zu wenn die Paddock nicht die ganze Nacht zu wärn.
Bei so bis -5 gehts, da kann alles offen bleiben, aber wenns Kälter wird friert es.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sonja
User

Alter: 37

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 12.03.2008
Beiträge: 303
Wohnort: Frankfurt am Main

BeitragVerfasst am: Fr, 03. Feb 2012 07:46    Titel: Antworten mit Zitat

Bei uns sind jetzt auch die Schalen der Selbsttränken (Kunststoff) eingefroren, Rohre sind beheizt. Bin am überlegen was man da drumwickeln könnte, austauschen geht nicht da Pensionsstall. Paddock an der Box zumachen ist auch keine Alternative, da würden meine durchdrehen.
_________________
2 Shettys - halb so viel Nerven...

Sonja, wir vermissen Dich Maus!
*1996 +2011
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Filzi
User

Alter: 36

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 24.02.2008
Beiträge: 2711
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Fr, 03. Feb 2012 18:07    Titel: Antworten mit Zitat

Bei uns sind die Tränker bereits seit gestern lahm gelegt. Rolling Eyes Da oben am Berg wird es kalt, das kann sich keiner vorstellen. Im Stall hat es aber 1 Grad. Warum der Tränker trotzdem WO gibt???
_________________
"Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg." Mahatma Gandhi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
padruga
User

Alter: 57

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 03.08.2007
Beiträge: 687
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: So, 05. Feb 2012 09:44    Titel: Antworten mit Zitat

An alle "Grablicht-benutzer": Funktioniert das bei euch bei diesen fiesen Temperaturen noch mit dem Eisfreihalten der Wassertröge durch drunter gestellte Grablichter???
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kosima
User

Alter: 61

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 20.11.2009
Beiträge: 169
Wohnort: am Amazonas des Nordens

BeitragVerfasst am: So, 05. Feb 2012 18:14    Titel: Antworten mit Zitat

Ja funktioniert sehr gut. Doe oberste Schicht friert zwar trotzdem etwas an, aber darunter ist das Wasser frei. Auch erprobt bei minus 19 °C . Meine Stute ist sogar so gewitzt, wenn sie die obere Schicht mit dem Maul durchstoßen hat, dann wirbelt sie mit dem Maul das Wasser ordentlich durch, dann kommt das warme Wasser von unten nach oben. Laughing
_________________
Die freiwillige Mitarbeit des Pferdes bringt mehr Annehmlichkeiten mit sich als alle Mittel, mit denen man es zu zwingen sucht. (Salomon de la Broue)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stumar
User



Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 02.08.2010
Beiträge: 22
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: So, 05. Feb 2012 21:33    Titel: Antworten mit Zitat

kosima hat Folgendes geschrieben:
Ja funktioniert sehr gut. Doe oberste Schicht friert zwar trotzdem etwas an, aber darunter ist das Wasser frei. Auch erprobt bei minus 19 °C . Meine Stute ist sogar so gewitzt, wenn sie die obere Schicht mit dem Maul durchstoßen hat, dann wirbelt sie mit dem Maul das Wasser ordentlich durch, dann kommt das warme Wasser von unten nach oben. Laughing


Hallo,
hast du vielleicht ein Bild von deiner Tränke mit dem Licht?? Was hab ihr für Tröge?
Wir probieren gerade hin und her und irgendwie klappt das nicht...
liebe Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tess
User

Alter: 45

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 25.09.2006
Beiträge: 402
Wohnort: niedersachsen

BeitragVerfasst am: So, 05. Feb 2012 22:05    Titel: Antworten mit Zitat

Wir haben so ein Teil: http://imgc.classistatic.com/cps/blnc/110924/950r1/8370ijm_23.jpeg

Unten in der alten Brennkammer steht eine Grabkerze bzw. zur Zeit ein kleines selbstgebasteltes Öllämpchen, auf dem Wasser schwimmt eine Stück Styropor und bislang ist das auch noch eisfrei geblieben. Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Klassikreiten.de Foren-Übersicht -> Haltung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


 Impressum  COPYRIGHT  Disclaimer
Powered by phpBB © 2001, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de