LINK: Zur Startseite
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   ForumsregelnForumsregeln    BenutzergruppenBenutzergruppen   KalenderKalender    RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

GPS-Logger
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Klassikreiten.de Foren-Übersicht -> Haltung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Blumee82
User

Alter: 35

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 16.02.2008
Beiträge: 1481
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: So, 09. Sep 2012 21:41    Titel: Antworten mit Zitat

Seeeehr spannend... ich lese weiter mit und überlege, mir auch so ein Ding anzuschaffen.... für´s Reiten (Halle+ Platz), Ausreiten und die Weide.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
horido
User

Alter: 47

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 26.02.2008
Beiträge: 310
Wohnort: B-W

BeitragVerfasst am: Mo, 08. Okt 2012 05:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

wir haben jetzt die ersten Tests mit dem GPS-Logger im Aktivstall durchgeführt:

Viel mehr als bei Tanja kam da auch nicht raus, wobei wir erstmal nur 5 Stunden gemessen haben. Da hat unser Wallach nur 780 m zurückgelegt, also noch nicht mal einen Kilometer. Hochgerechnet auf 14 stunden bei Tanja, wäre das etwas mehr als Amor, wobei das ja nicht zuverlässig ist.

Bei der 1. Messung beim Rentner meiner Eltern in 4 Stunden kamen noch nicht mal 200 m auf der Weide zusammen. Da dachte ich, das Gerät hätte vielleicht nicht richtig gemessen.

Die 1. Messungen bestätigen also Tanjas Ergebnis, dass die "Kilometerleistung" der Pferde auch bei Bewegungsmöglichkeiten nicht besonders hoch ist. Was aber für mich auch nicht heißt, dass man das Pferd jetzt einfach in einer Box halten kann, bewegt sich ja eh nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
-Tanja-
User

Alter: 45

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 21.10.2007
Beiträge: 4065
Wohnort: Pfinztal

BeitragVerfasst am: Mi, 10. Okt 2012 13:14    Titel: Antworten mit Zitat

Horido: Wie groß ist der Aktivstall? Und wie viele Pferde stehen dort?
_________________
lg, Tanja

Reiten ist nicht weiter schwierig, solange man nichts davon versteht.
Aus: "Vollendete Reitkunst", Dr. Udo Bürger, 1959
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
horido
User

Alter: 47

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 26.02.2008
Beiträge: 310
Wohnort: B-W

BeitragVerfasst am: Mi, 10. Okt 2012 14:16    Titel: Antworten mit Zitat

Die Fläche weiß ich jetzt nicht auswendig, es sind ca. 20 Pferde. Insgesamt ist der Platz für 26 Pferde ausgelegt. Sie bewegen sich im Prinzip auch ständig, aber es kommen wohl einfach keine km zusammen.

Meist essen sie und dabei bewegen sie sich ja gar nicht oder bei Weidegang eben nur wenig. Wenn Sie auf die Weide gelassen werden rennen sie auch nicht raus, wie das bei Boxenpferden der Fall ist, sondern gehen maximal Trab und das auch nur ein paar Meter.

Laut Frau Zeitler-Feicht, fressen Pferde im Laufstall 57% des Tages, stehen 23%, liegen 10 % und machen nur in 10% etwas anderes also spielen oder laufen. Die Wege zum Futter sind wohl nicht so lange, dass wirklich was zusammenkommt. Klar laufen sie beim Grasen während des Fressens, aber das ist auch nicht besonders viel. Laut diesem Buch legen Pferde im Offenlaufstall mit Gliederung in verschiedene Funktionsbereiche 4, 8 km zurück. Das könnte ja evtl. sogar hinkommen.

24 Std. Weiedegang wird da mit 8,4 km angegeben, was ich aber anzweifeln würde und naturnahe Haltung (wahrscheinlich im Reservat etc.) mit 6 - 17 km.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
-Tanja-
User

Alter: 45

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 21.10.2007
Beiträge: 4065
Wohnort: Pfinztal

BeitragVerfasst am: Mi, 10. Okt 2012 14:36    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde das wirklich ernüchternd... Confused

Derzeit mache ich mir einen Kopf und hatte eigentlich schon beschlossen, ein Weidestück (ca. 2.500 qm) über den Winter tagsüber offen zu lasen, damit sich gerade Kurti mit seinen erst 2,5 Jahren nicht den Winter über nur auf 300 qm befestigtem Paddock aufhalten muß, zumal er ja bislang nur unterschwellig bespaßt wird. Da das Weidestück so aber vermutlich ziemlich leiden und gegebenenfalls für den nächsten Sommer unbrauchbar wird und wenn die Laufleistung sogar in einem Aktivstall so niedrig ist, werde ich mir das vielleicht doch nochmals überlegen. In seinem alten Stall hatte er ja einen Paddock von 900 qm zu viert. Soviel weniger ist das bei uns dann auch nicht. Sad

_________________
lg, Tanja

Reiten ist nicht weiter schwierig, solange man nichts davon versteht.
Aus: "Vollendete Reitkunst", Dr. Udo Bürger, 1959
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
horido
User

Alter: 47

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 26.02.2008
Beiträge: 310
Wohnort: B-W

BeitragVerfasst am: Mi, 10. Okt 2012 15:06    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hatte auch mehr erwartet und werde demnächst auch mal wieder messen, aber da es so wenig war, habe ich mal in dem Buch "Handbuch Pferdeverhalten" nachgeschaut und hab dann gedacht, dass die Zahlen wirklich gute Anhaltspunkte sind.

Ein junges Pferd bewegt sich vielleicht mehr oder vielleicht auch ein Pferd das nicht so viel geritten wird. Ich hatte letztens auf dem Reitplatz gemessen und da kamen bei normalem Reiten ohne geschrubbe 4 km zusammen. Wieso sollte das Pferd dann noch im Laufstall groß rumrennen (ist ja auch schon ein älteres Modell mit 17;-)). Es kommt ja auch so schon auf 8 km Tagesleistung und das nur, wenn wir nicht ausreiten. Ein kleiner Ausritt ist bei uns 6 - 7 km lang und ein größerer normalerweise 10 - 13 km. Ich will jetzt auch nicht eine Woche aussetzen, um zu prüfen, ob sich dann die Laufleistung im Stall erhöht ;-), ich mache ja keine Wissenschaftliche Studie.

Ich denke es ist wichtig, dass die Pferde die Möglichkeit haben, sich zu bewegen, wenn sie wollen und wir mal nicht können. Das mit der Weide würde ich mir unter diesen Umständen auch nochmal überlegen.

Ich hoffe ich denke daran, das nächste Mal im Stall nach der Fläche zu schauen. Dann poste ich sie noch nach.

Wenn ein neues Pferd kommt, erhöht sich die Laufleistung bestimmt auch kurzzeitig, aber dauerhaft geht es doch eher ruhig zu, was ja gut ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
my_boys
User

Alter: 31

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 23.02.2011
Beiträge: 1078
Wohnort: SBG Umgebung

BeitragVerfasst am: Mi, 10. Okt 2012 15:14    Titel: Antworten mit Zitat

Die Fläche würd mich auch interessieren!

Und Tanja: Ihr werdet froh sein, wenn ihr die kleine Ratte im Winter ab und an wo auslaufen lassen könnt (was aber bei euch wohl auch auf der Reitwiese klappen wird..), der wird bei Unterforderung unausstehlich Laughing

_________________
Liebe Grüße, Edith
____________________________________

Nicht weil die Dinge unerreichbar sind wagen wir sie nicht, weil wir nicht wagen, bleiben sie unerreichbar.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
horido
User

Alter: 47

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 26.02.2008
Beiträge: 310
Wohnort: B-W

BeitragVerfasst am: Mi, 10. Okt 2012 18:59    Titel: Antworten mit Zitat

Die Fläche beträgt 2500 qm. Also theoretisch hätten sie genug Platz da einige km zurückzulegen, vor allem wenn man bedenkt, das auf dem Reitplatz in relativ kurzer Zeit schon was zusammenkommt, aber das ist wohl so wie wenn wir ein Fitnessgerät im Wohnzimmer stehen hätten. Trotzdem würden wir wohl nur zum Kühlschrank laufen ;-).

Der Stall sieht auch nicht voll aus. Ab und zu geht auch richtig die Post ab, aber da machen dann vielleicht mal 4 Wallache etwas Aufruhr und die anderen interessierts nicht weiter.

Futter und Wasser liegen ja auch auseinander, aber irgendwo habe ich mal gelesen, dass die Pferde dann lieber nur 1x am Tag saufen, wenn es zu weit ist, wobei das bei uns nicht sehr weit ist. Zum Kraftfutter latschen sie regelmäßig, aber das müsste dann wohl noch weiter weg sein, um wirklich "Strecke" zu bekommen. Eigentlich alle Pferde im Stall werden auch täglich "gearbeitet", da haben dann bestimmt auch nicht mehr Viele Bedarf sich auszutoben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
-Tanja-
User

Alter: 45

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 21.10.2007
Beiträge: 4065
Wohnort: Pfinztal

BeitragVerfasst am: Sa, 03. Aug 2013 12:55    Titel: Antworten mit Zitat

*malwiederhochhol*

Ich hab die letzte Nacht gemessen, die Pferde haben sie auf der Weide verbracht, Amor trug den GPS-Logger (ganz nach unten scrollen):

http://pfinzgauranch.jimdo.com/news/das-gps-experiment/

Ich finds echt interessant, und kann so nachvollziehen, wo genau die sich ablegen. Laughing

_________________
lg, Tanja

Reiten ist nicht weiter schwierig, solange man nichts davon versteht.
Aus: "Vollendete Reitkunst", Dr. Udo Bürger, 1959
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
horido
User

Alter: 47

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 26.02.2008
Beiträge: 310
Wohnort: B-W

BeitragVerfasst am: So, 11. Aug 2013 16:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Tanja,

ich habe auch keine neuen Erkenntnisse gewonnen. Insgesamt finde ich es auch interessant zu sehen, wo sich das Pferd so rumtreibt und länger aufhält. Bei uns kann man auch ganz gut erkennen, wann es zum Essen oder trinken geht.

Aber wie wenig die Pferde sich bewegen ist schon erstaunlich, trotzdem wäre eine Box für mich keine Alternative. Du möchtest ja eine Art Paddock-Trail umsetzen, ich bin gespannt, ob dann mehr Strecke zusammenkommt. Du wirst das bestimmt dann vergleichen.

Ich könnte mit vorstellen, dass bei einem Padock Trail, dann z.B. seltener zu Wasser gelaufen wird und die Strecke sich gar nicht wesentlich erhöht. Trotzdem finde ich dieses Konzept der Pferdehaltung sehr überzeugend und das wäre jetzt auch etwas, was ich bei einem Lottogewinn umsetzen würde. javascript:emoticon('Very Happy')
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ninischi
Moderator

Alter: 37

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 09.01.2007
Beiträge: 5161
Wohnort: Bad Zwischenahn

BeitragVerfasst am: So, 11. Aug 2013 21:21    Titel: Antworten mit Zitat

horido hat Folgendes geschrieben:
...und das wäre jetzt auch etwas, was ich bei einem Lottogewinn umsetzen würde. javascript:emoticon('Very Happy')

OT: Dafür braucht man wirklich keinen Lottogewinn - nur einige Pfähle und Litze Very Happy

_________________
"Reiten ist die Suche nach Schönheit, Geradlinigkeit und Wahrheit."
Nuno Oliveira
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
horido
User

Alter: 47

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 26.02.2008
Beiträge: 310
Wohnort: B-W

BeitragVerfasst am: Mo, 12. Aug 2013 05:22    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn Du kein eigenes Land hast und in BW oder Bayern wohnst, brauchst Du schon einen Lottogewinn.

Ordentliche Einzäunung kostet auch ihr Geld und davon braucht man bei Paddock Paradise wesentlich mehr als bei konventioneller Haltung. Ich schätze mal mindestens das doppelte. Hier in der Region müsste man die Trails auch befestigen sonst stehen die Pferde im Herbst und Winter richtig tief im Schlamm.

Ordentliche Haltung kostet eben Geld und ich habe auch schon Padock Paradise Ställe gesehen, da würde ich mein Pferd nicht hinstellen, wenn es kostenlos wäre. Eben da wo versucht wurde das mit ein paar Kunststoffstäben und Billigband umzusetzen und die Wege viel zu schmal sind. Trotzdem ist das Konzept klasse. Wenn ich es richtig umsetze kostet es aber nicht weniger als jede andere ordentliche Haltung auch. Zumal der Aufwand für das Misten auch steigt und gerechnet werden muss.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ninischi
Moderator

Alter: 37

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 09.01.2007
Beiträge: 5161
Wohnort: Bad Zwischenahn

BeitragVerfasst am: Mo, 12. Aug 2013 07:15    Titel: Antworten mit Zitat

Natürlich kosten vernünftige Haltung und vor allen Dingen vernünftige Einzäunung Geld. In Niedersachsen mit eigenem, sandigem, ebenem Boden kostet der Track aber nur einmal den Zaun mehr, der außen um die Weide herumläuft. Und natürlich mehr Arbeit, weil einen weiteren Weg. Das ist klar.
_________________
"Reiten ist die Suche nach Schönheit, Geradlinigkeit und Wahrheit."
Nuno Oliveira
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Finchen
User

Alter: 45

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 19.04.2011
Beiträge: 7185
Wohnort: rechtsseitiger Niederrhein ;-)

BeitragVerfasst am: Mo, 12. Aug 2013 08:56    Titel: Antworten mit Zitat

ninischi hat Folgendes geschrieben:
horido hat Folgendes geschrieben:
...und das wäre jetzt auch etwas, was ich bei einem Lottogewinn umsetzen würde. javascript:emoticon('Very Happy')

OT: Dafür braucht man wirklich keinen Lottogewinn - nur einige Pfähle und Litze Very Happy


Das kommt sehr aufs Pferd an Laughing E-Pfähle und Litze wären bei mir ein teures Vergnügen weil sehr regelmäßig zu ersetzen. Rolling Eyes

_________________
"Das Herz mit dem Verstand begreifen zu wollen, ist so ähnlich, wie mit den Ohren sehen zu wollen." Safi Nidiaye
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ninischi
Moderator

Alter: 37

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 09.01.2007
Beiträge: 5161
Wohnort: Bad Zwischenahn

BeitragVerfasst am: Mo, 12. Aug 2013 21:42    Titel: Antworten mit Zitat

Da haben wir sehr anständige Pferde, was das angeht. Bei uns reichen Recyclingpfähle und E-Seil (nein, kein billiges, sondern das teuerste, was Horizont im Programm hat) völlig aus. Nichtmal unser Shetty hat Ambitionen, den Pferdebereich zu verlassen. Es gibt allerdings auch immer ausreichend Futter und Bewegungsmöglichkeiten für alle.

Aber so ganz grundsätzlich sollten wir mal wieder zum Thema zurückkehren, oder? Dieser Austausch gehört doch eher ins Thema "paddock paradise" Very Happy

_________________
"Reiten ist die Suche nach Schönheit, Geradlinigkeit und Wahrheit."
Nuno Oliveira
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Klassikreiten.de Foren-Übersicht -> Haltung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 4 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


 Impressum  COPYRIGHT  Disclaimer
Powered by phpBB © 2001, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de