LINK: Zur Startseite
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   ForumsregelnForumsregeln    BenutzergruppenBenutzergruppen   KalenderKalender    RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Paddock-Anbau mit unterschiedlichen Platten

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Klassikreiten.de Foren-Übersicht -> Haltung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kiwi
User

Alter: 33

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 14.10.2010
Beiträge: 137
Wohnort: Mitten in Deutschland

BeitragVerfasst am: Do, 23. Mai 2013 09:45    Titel: Paddock-Anbau mit unterschiedlichen Platten Antworten mit Zitat

Eine Miteinstallerin hat sich letztes Jahr einen Paddock angelegt, ca. 120qm. Aufbau Schotter - Kies - Ridcon-Platten - Sand.
Wir haben uns danach ja auch Platten gekauft, allerdings welche, die man auch ohne Unterbau verlegen kann (Riedwiesenhof).

Über Sommer stehen ihre 2 Pferde und unsere beiden zusammen auf Koppel und weil das so gut klappt, haben wir nun überlegt, ihren Paddock mit unseren Platten zu erweitern, damit die Jungs auch im Winter zusammen stehen können (derzeit stehen sie 2er-weise).
Hat da jemand Erfahrungen, ob das geht? Wir würden dann den gleichen Unterbau machen wie sie. Sorgen macht uns aber die "Naht" zwischen den unterschiedlichen Platten. Meint ihr das geht? Hat das vllt schon mal jemand gemacht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
-Tanja-
User

Alter: 45

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 21.10.2007
Beiträge: 4026
Wohnort: Pfinztal

BeitragVerfasst am: Do, 23. Mai 2013 10:02    Titel: Antworten mit Zitat

Wir stehen gerade kurz davor.

Wir haben letztes Jahr Ecoraster geschenkt bekommen, so ca. 20 qm. Die haben wir bei uns im Paddock (Aufbau: Schotter, Vlies, Sand) an jenen Stellen verlegt, wo die Pferde gerne hinäppeln, damit besser gemistet werden kann (mit dem Ergebnis, daß nun woanders hingeäppelt wird Rolling Eyes ). Ich will es nun aber trotzdem nochmals probieren und auch an den anderen, neuen Miststellen Paddockgitter verlegen. Vermutlich morgen werde ich zu Land-Grid fahren und 30 qm holen (ist halt auch eine Kostenfrage).

Über die Verbindung habe ich mir auch schon Gedanken gemacht, weil an einer Stelle direkt an die Ecoraster angelegt werden soll. Wenn sie sich nicht verbinden lassen, lassen wir eben einen Spalt, der ja auch mit Sand aufgefüllt wird. Ich glaube nicht, daß es da Probleme gibt, schon gar nicht mit Verrutschen oder Stolperfallen. Die beiden stellen mit den ersten 20 qm Ecoraster liegen auch so im Paddock:

http://pfinzgauranch.jimdo.com/news/archiv-stall-blog/oktober-2012/ (s. 20.10.2012, runterscrollen).

Da ist bis jetzt noch niemand drübergestolpert, und es liegt, wo es liegt.

_________________
lg, Tanja

Reiten ist nicht weiter schwierig, solange man nichts davon versteht.
Aus: "Vollendete Reitkunst", Dr. Udo Bürger, 1959
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kiwi
User

Alter: 33

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 14.10.2010
Beiträge: 137
Wohnort: Mitten in Deutschland

BeitragVerfasst am: Do, 23. Mai 2013 10:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Tanja,

danke für deine schnelle Antwort!

Also du meinst, das sollte keine Probleme geben? Du hast ja immer nur Stücke mit den Platten ausgelegt, bei uns wird aber die ganze Fläche erweitert, heißt wir hätten die "Naht" mittendrin. Wir wollen versuchen, die Platten ziemlich dicht aneinander zu bekommen, verbinden lassen sie sich nicht. Evtl. den Zwischenraum mit Kies auffüllen? Oder Sand? Haben Angst, dass das eine Stolperstelle gibt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
-Tanja-
User

Alter: 45

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 21.10.2007
Beiträge: 4026
Wohnort: Pfinztal

BeitragVerfasst am: Do, 23. Mai 2013 10:21    Titel: Antworten mit Zitat

Bei meinen Fotos siehst Du ja, daß da zum Sand hin schon ein Absatz ist. Der hat die Pferde bislang aber nie stört, gestolpert ist keiner (wobei ich Unebenheiten auch gelassen(er) sehe, denn die Pferde sollen eben aufpassen, wo sie hinlaufen - und den Paddock als sehr überschaubare Fläche kennt doch jedes Pferd in- und auswendig). Ein Teil der Land-Grid-Gitter soll direkt neben die Ecoraster an der Rundraufe angelegt werden. Ich werde schon genau darauf achten, daß das Niveau stimmt. Aber ansonsten wird der Spalt mit Sand aufgefüllt und gut. Der Sand hält sich in den Gittern ja ohnehin sehr gut und verdichtet sich dort. Ergo gehe ich davon aus, daß das dann im Spalt genauso sein wird.
_________________
lg, Tanja

Reiten ist nicht weiter schwierig, solange man nichts davon versteht.
Aus: "Vollendete Reitkunst", Dr. Udo Bürger, 1959
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kiwi
User

Alter: 33

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 14.10.2010
Beiträge: 137
Wohnort: Mitten in Deutschland

BeitragVerfasst am: Do, 23. Mai 2013 10:52    Titel: Antworten mit Zitat

Bei uns ist es so, dass der gesamte Paddock (bisher 120qm) eingefasst ist, damit der Unterbau nicht abhaut. Dadurch gibt es keine Unebenheiten durch z.B. Übergang zwischen befestigtem und Naturboden. Daher meine Bedenken wegen dieser "Lücke". Ich hoffe, dass sich das durch Auffüllen von Splitt oder Sand weitgehend auffangen lässt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
-Tanja-
User

Alter: 45

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 21.10.2007
Beiträge: 4026
Wohnort: Pfinztal

BeitragVerfasst am: Mo, 17. Jun 2013 07:05    Titel: Antworten mit Zitat

Wir haben am Wochenende nun ein erstes Teilstück weiter mit den Paddockplatten eingefaßt. Die neuen Gitter von Land-Grid wurden exakt an die bereits seit letztem Herbst dort liegenden ECO-Raster angelegt. Man merkt keinen Absatz, keine Stolperstelle o. ä. Very Happy
_________________
lg, Tanja

Reiten ist nicht weiter schwierig, solange man nichts davon versteht.
Aus: "Vollendete Reitkunst", Dr. Udo Bürger, 1959
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kiwi
User

Alter: 33

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 14.10.2010
Beiträge: 137
Wohnort: Mitten in Deutschland

BeitragVerfasst am: Mo, 17. Jun 2013 08:13    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für deine Antwort Very Happy
Bei uns scheitert es momentan noch an der Umleitung des Wassers, das unseren Paddock im Winter immer flutet... Das ist leider der Nachteil, wenn man sowas nicht auf dem eigenen Grundstück machen kann - man ist immer auf andere Leute angewiesen Sad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
padruga
User

Alter: 57

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 03.08.2007
Beiträge: 687
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: Mo, 17. Jun 2013 10:02    Titel: Antworten mit Zitat

Kurz mal nebenher gefragt: Mit was verfüllt ihr denn die Paddockgitter? Vorschriftsmäßig mit Split oder kann man die auch einfach mit Sand verfüllen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
-Tanja-
User

Alter: 45

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 21.10.2007
Beiträge: 4026
Wohnort: Pfinztal

BeitragVerfasst am: Mo, 17. Jun 2013 10:33    Titel: Antworten mit Zitat

Wir haben die mit Sand verfüllt. Klappt prima. Von "vorschriftsmäßig Split" hab ich allerdings auch noch nie was gehört. *grübel*
_________________
lg, Tanja

Reiten ist nicht weiter schwierig, solange man nichts davon versteht.
Aus: "Vollendete Reitkunst", Dr. Udo Bürger, 1959
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
padruga
User

Alter: 57

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 03.08.2007
Beiträge: 687
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: Mo, 17. Jun 2013 12:56    Titel: Antworten mit Zitat

Danke!
(Zu "Vorschriftsmäßig" : in den Plattenbroschüren wird oft Kies (also nicht nur drunter sondern auch zum Verfüllen) empfohlen wegen der besseren Drainage)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kiwi
User

Alter: 33

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 14.10.2010
Beiträge: 137
Wohnort: Mitten in Deutschland

BeitragVerfasst am: Mo, 02. Sep 2013 07:57    Titel: Antworten mit Zitat

So, es ist soweit! Unser Paddock ist fertig. Wir haben nun einen separaten gebaut, also nicht den vorhandenen erweitert (aus diversen Gründen). Und er sieht toll aus Smile

Wir haben erst ca. 20cm Erde ausgehoben, dann mit Schotter und Splitt verfüllt und dann die Platten drauf gelegt. Diese wurden mit Sand verfüllt. Nun haben wir 80qm und einen Weg ohne Matsch Very Happy

Die Seiten neben dem Weg werden noch mit Schotter und Sand aufgefüllt, damit wir hoffentlich auf unserem Paddock überhaupt keinen Matsch mehr haben. Ich hoffe nur, dass die Fläche für unsere beiden reicht... (Hafi ist futterneidisch und meiner manchmal zu langsam im Ausweichen Rolling Eyes )

Hat jemand Anregungen, wie man den Paddock etwas einteilen kann, sodass die beiden sich nicht unbedingt in die Quere kommen? Wir haben zwei kleine Heuraufen, das sind diese großen rechteckigen Blumenkübel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Klassikreiten.de Foren-Übersicht -> Haltung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


 Impressum  COPYRIGHT  Disclaimer
Powered by phpBB © 2001, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de