LINK: Zur Startseite
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   ForumsregelnForumsregeln    BenutzergruppenBenutzergruppen   KalenderKalender    RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Was wäre es euch wert?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Klassikreiten.de Foren-Übersicht -> Haltung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Yvonne
User

Alter: 39

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 18.01.2010
Beiträge: 306
Wohnort: Göttingen

BeitragVerfasst am: Fr, 31. Jan 2014 07:45    Titel: Antworten mit Zitat

Tja, was ist so ein Stall wert? Als BWLer sag ich mal: so viel, wie jemand dafür bereit ist zu zahlen! Wink Ganz einfache Regel.

Ansonsten sollte man eine korrekte Kalkulation machen und sich nicht dem Wunschdenken bzw. den örtlichen Preisen hingeben, die oftmals nämlich einfach nicht betriebswirtschaftlich berechnet werden.

- Investitionen
- ggf. Miete / Pacht / Kreditabzahlung
- Grundsteuer usw.
- Strom / Wasser / Abwasser / Mistentsorgung
- Kosten für Einstreu / Rauhfutter / Kraftfutter
- Arbeitsleistung
- usw.

Der Punkt "Arbietsleistung" ist der, den die meisten Pensionsstallbetreiber nicht ehrlich berechnen. Morgens eine Stunde füttern, eine Stunde misten, abäppeln, ggf. Wasser fahren, Zäune kontrollieren, Sichtkontrolle der Pferde usw. Abends das ganze nochmal. Da kommt eine beachtliche Zahl an Wochenstunden zusammen. Ich kann jeden SB verstehen, der sich z.B. "Sonderleistungen" auch extra bezahlen lässt, wie z.B. Decke anziehen, rausbringen, Medizin ins Futter geben etc.

Letztendlich regelt es sich aber über Angebot und Nachfrage. Wenn Du Deinen Stall für 350 € inserierst und keinen Einstaller findest, dann ist es für Eure Region zu teuer. Oder Dein Angebot ist so gut, dass die Plätze dafür weggehen wie warme Semmeln.

Bei uns sind zwischen 150 und 250 € ein üblicher Preis. Im Nachbarort haben wir jetzt einen Aktivlaufstall, auch mit Boxenhaltung, Luxusstall, alles neu gebaut und vom Feinsten, Halle und Reitplatz mit Ebbe-Flut-System usw. - kostet 400 €. Tolle Haltung, aber übersteigt ganz klar meine Schmerzgrenze. Meine Pferde werden definitiv nicht teurer wohnen als ich selber. Aber das ist eben die Sache, die jeder für sich entscheiden muss, wo ist die Schmerzgrenze.

Wir haben einen kleinen Laufstall, kleine Reithalle, Reitplatz, Paddocks und Weiden und ich zahle pro Pferd 190 €. Das ist absolut im Rahmen und entspricht einem guten Preis-Leistungsverhältnis.

Aber wie gesagt: Angebot und Nachfrage...

_________________
Ponys sind Charaktersache!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
amara
User

Alter: 38

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 02.04.2007
Beiträge: 1106
Wohnort: Ravensburg

BeitragVerfasst am: Fr, 31. Jan 2014 07:53    Titel: Antworten mit Zitat

Yvonne hat Folgendes geschrieben:
Tja, was ist so ein Stall wert? Als BWLer sag ich mal: so viel, wie jemand dafür bereit ist zu zahlen! Wink Ganz einfache Regel.



Cool Cool
Das ist genau das, was ich meine mit - der Preis aus Sicht des ENDkunden richtet sich am "wie viel bin ich bereit zu zahlen", und das ist eben sehr stark vom Umfeld abhängig aus Sicht des Einstellers, und nicht primär vom Invest. Sicherlich sekundär auch, und aus Sicht des Betreibers ganz klar JA, aus Sicht des Einstellers sind andere Argumente ausschlaggebend - denn ich kann z.B. auch gar nicht beeinflussen IN WAS der SB z.B. in Zukunft investiert oder in der Vergangenheit investiert hat.

Die Frage war ja, was ist es euch (aus der Sicht Einsteller) wert - und nicht was ist es dir wert. Was es dir wert ist, weisst du selbst ja schon.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
geolina
User

Alter: 41

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 19.10.2013
Beiträge: 332
Wohnort: Neuenmarkt

BeitragVerfasst am: Fr, 31. Jan 2014 22:07    Titel: Antworten mit Zitat

hallo,

amara, ich würde sagen, genau anders herum - wenn ich viel geld investieren will, dann muss ich erstmal eine ehrliche rechnung machen was mich das kostet und was ich verdienen muss.

dann kann ich schauen, ob das in der gegend realisierbar ist und da stimm ich dir absolut zu, wenn nicht, dann brauch ich auch nicht mit dem fuß aufstampfen und sagen: ich will aber soviel. dann geht das eben nicht.

weg mit dem traum, her mit einem neuen Wink.

nur nebenbei: 250-270 euro für den beschriebenen stall finde ich schon sehr günstig. ein hochpreisland seid ihr mit sicherheit nicht =).

alex

_________________
irgendwann wird`s schon nach reiten aussehen - irgendwann ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FNB
User

Alter: 43

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 29.10.2007
Beiträge: 866
Wohnort: Nahe der Küste

BeitragVerfasst am: Sa, 01. Feb 2014 08:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hi! Für nördliches NS finde ich es viel zu teuer. Ich suche nämlich dort gerade einen Stall (und habe schon gefunden) und daher aktuell ganz guten Überblick.

Ich werden für 5 Sterne LAG Hit Aktivstall knapp über 200 Euro zahlen. Mit Halle, Reitplatz, Round Pen, mir ist bewusst, das ist SEHR günstig, aber die Haltung ist einfach top.

Für den Stall von Dir C., würde ich wahrscheinlich um die 200 Euro zahlen, mehr nicht. Das sind auch ungefähr die Preise in NRW, wo ich jetzt wohne.

ich glaube, GERADE die kleinen SB müssen sehr viel investieren und Einstaller lohnen sich da finanziell nur selten.

LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ulrike
User

Alter: 52

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 14.01.2014
Beiträge: 2327
Wohnort: bei Lüneburg

BeitragVerfasst am: Sa, 01. Feb 2014 09:36    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen,


FNB, das stimmt wahrscheinlich, je kleiner der Stall, umso ineffizienter die Arbeit und Gewinn.


LG Ulrike
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
C.Dingens
User

Alter: 40

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 15.01.2014
Beiträge: 284
Wohnort: Auf dem Ponyhof

BeitragVerfasst am: Sa, 01. Feb 2014 09:49    Titel: Antworten mit Zitat

Ulrike hat Folgendes geschrieben:
Guten Morgen,


FNB, das stimmt wahrscheinlich, je kleiner der Stall, umso ineffizienter die Arbeit und Gewinn.


LG Ulrike


Das ist so. Wir hatten damals lange überlegt ob wir einen Pensionsbetrieb aufbauen. Der hätte sich erst ab etwa 25 Pferden Betriebswirtschaftlich gelohnt. Dennoch wäre der eigene Lohn wieder der Posten gewesen, der auf der Strecke geblieben wäre.
Verdienen kann man mit Pferdehaltung einfach nicht wirklich etwas.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Ulrike
User

Alter: 52

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 14.01.2014
Beiträge: 2327
Wohnort: bei Lüneburg

BeitragVerfasst am: Sa, 01. Feb 2014 10:12    Titel: Antworten mit Zitat

Moin, C.

Mir würde es schon reichen, wenn die Kosten für meine Pferde drin wären, denn die müssen ja mit einberechnet werden.

Aber, im Prinzip; ich freue mich immer mehr, das ich jetzt sehr viel Geld spare, indem ich meine Pferde am Haus habe. Meine Investition zahlt sich nun aus.
Allerdings nur für mich.



LG Ulrike
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Celine
User

Alter: 47

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 26.09.2006
Beiträge: 1212
Wohnort: Burgwedel

BeitragVerfasst am: Sa, 01. Feb 2014 10:56    Titel: Antworten mit Zitat

Wir versorgen unsere beiden Pferde auch selbst, und wir haben in Erwägung gezogen, für 4 Wochen, während unsere Pferde "verreist" sind, zwei fremde Pferde in unserem Stall zu versorgen. Deshalb haben wir mal eine zeitlang genau auf die Stunden geschaut, die wir so für die Arbeit benötigen. Dazu gehört ja auch, plötzlich mal die Tränke zu reparieren, Schnee zu schippen etc. pp.
Wir sind zu dem Schluss gekommen: Es lohnt sich nicht. Wenn man auch nur 8 Euro Stundenlohn rechnet, kommt man auf einen Preis, den niemand bezahlen will. Wenn man dann auch noch einrechnet, was alles vorher finanziell investiert wurde, um den Stall so aufzubauen, dann werden es echt astronomische Summen. Und dann hat man noch nicht mal die Anfahrtszeiten mit drin, denn der Stall ist nicht am Haus.

C. Dingens, ich würde wohl auch eher keine Einsteller nehmen. Ich würde allerdings mein Pferd eher bei dir einstellen als in einem gleich teuren Stall mit Halle, da ich sicher wäre, dass es bei dir sehr gut versorgt würde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
amara
User

Alter: 38

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 02.04.2007
Beiträge: 1106
Wohnort: Ravensburg

BeitragVerfasst am: Do, 06. Feb 2014 13:32    Titel: Antworten mit Zitat

geolina hat Folgendes geschrieben:
hallo,

amara, ich würde sagen, genau anders herum - wenn ich viel geld investieren will, dann muss ich erstmal eine ehrliche rechnung machen was mich das kostet und was ich verdienen muss.


Ähm, wo hab ich denn das anders herum behauptet???? Ich sagte nur, die Frage: "Was wäre es euch wert?" beantwortet ich aus der Sicht eines Einstellers. Und ja - da interessieren MICH v.a. MEINE monatlichen Kosten (primär) und nicht die Investgedanken des SBs...

Zitat:
nur nebenbei: 250-270 euro für den beschriebenen stall finde ich schon sehr günstig. ein hochpreisland seid ihr mit sicherheit nicht


Und wo hab ich das behauptet?? Rolling Eyes Wink
Ich stand mal in MUC - das IST hochpreisig, jetzt steh ich im Allgäu, das find ich mittelmäßig. Mein neuer Stall ist klasse - aber er hat einen Preis: Nämlich eine KATASTROPHALE Anfahrt. Aber die Haltung ist tiptop für das Geld. Wobei ich 335eur jetzt auch nicht übertrieben billig finde.
Der Stall für 270eur ist ohne Halle.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bubi9191
User

Alter: 26

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 02.10.2012
Beiträge: 140
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: Mo, 31. März 2014 12:45    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe lange nach so einem Stall gesucht.

Wie sieht das mit Kraftfutter aus? Muss man das selbst hinzukaufen?
Abäppeln der Weiden? Müssen das die Einstaller unter sich ausmachen oder macht das der Stallbesitzer?
Ist der Unterstand/die Boxen eingestreut? (ich habe auf meiner Suche leider oft erlebt, dass gesagt wurde dass die Pferde draußen im Sand/Gras schlafen - bei Frost/Regen möchte ich aber auch, dass mein Pferd nicht auf Beton schlafen muss).

Also "normale" Offenställe kosten bei uns 200-220 € und es gibt sehr wenige davon. Deiner wäre in unserer Gegend schon "Luxus".
Hier sind die Preise aber auch sehr verschieden. Um 250€ fände ich auch angemessen.
Allerdings müsste dann auch ggf. Kraftfutter in diesem Preis enthalten sein (Hafer würde mir reichen).
Mehr würde ich persönlich nicht ausgeben wollen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
C.Dingens
User

Alter: 40

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 15.01.2014
Beiträge: 284
Wohnort: Auf dem Ponyhof

BeitragVerfasst am: Mo, 31. März 2014 13:22    Titel: Antworten mit Zitat

bubi9191 hat Folgendes geschrieben:
Ich habe lange nach so einem Stall gesucht.

Ich auch Bubi, genau darum wundert mich, das so viele Beiträge den Schluss nahe legen so etwas gäbe es an jeder Ecke…. Es ist aber vermutlich auch schwer darzustellen wie gut es den Pferden hier tatsächlich geht. Vor allem wenn man den klassischen Offenstall mit Matschkoppel und Bretterbude im Hinterkopf hat.

bubi9191 hat Folgendes geschrieben:
Wie sieht das mit Kraftfutter aus? Muss man das selbst hinzukaufen?

Im jetzigen Modell ja, aber auf ausdrücklichen Wunsch, der augenblicklichen Einstallerin.

bubi9191 hat Folgendes geschrieben:
Abäppeln der Weiden? Müssen das die Einstaller unter sich ausmachen oder macht das der Stallbesitzer?

Kommt drauf an. Bisher haben wir die Regelung Arbeit gegen Box.
Genau darum habe ich diesen Faden eröffnet. Wink Ich wollte einen "Wert" ermitteln von dem ausgehend man dann die Arbeitsleistung abziehen kann.

bubi9191 hat Folgendes geschrieben:
Ist der Unterstand/die Boxen eingestreut? (ich habe auf meiner Suche leider oft erlebt, dass gesagt wurde dass die Pferde draußen im Sand/Gras schlafen - bei Frost/Regen möchte ich aber auch, dass mein Pferd nicht auf Beton schlafen muss).

Das verstehe ich, darum sind meine Boxen mit Gummimatten ausgelegt und zusätzlich mit Tierwohl Super eingestreut. Tatsächlich schlafen die Pferde aber egal bei welchem Wetter lieber draußen.

bubi9191 hat Folgendes geschrieben:

Also "normale" Offenställe kosten bei uns 200-220 € und es gibt sehr wenige davon. Deiner wäre in unserer Gegend schon "Luxus".
Hier sind die Preise aber auch sehr verschieden. Um 250€ fände ich auch angemessen.
Allerdings müsste dann auch ggf. Kraftfutter in diesem Preis enthalten sein (Hafer würde mir reichen).
Mehr würde ich persönlich nicht ausgeben wollen.
Danke für deinen Beitrag.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
bubi9191
User

Alter: 26

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 02.10.2012
Beiträge: 140
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: Mo, 31. März 2014 14:35    Titel: Antworten mit Zitat

Leider sind mir 40km für mein Reitpferd zu weit,

aber sonst finde ich diesen Stall schön und vielleicht kannst du dich daran orientieren:

http://www.hof-am-kastanienwald.de/index.php?option=com_content&view=article&id=59&Itemid=66

Eine Freundin hat ihre Zuchtstute dort stehen. Sehr nette Leute, toller Service, Herdenintegration war top und es wird sich sehr gut gekümmert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
C.Dingens
User

Alter: 40

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 15.01.2014
Beiträge: 284
Wohnort: Auf dem Ponyhof

BeitragVerfasst am: Mo, 31. März 2014 17:37    Titel: Antworten mit Zitat

bubi9191 hat Folgendes geschrieben:
Leider sind mir 40km für mein Reitpferd zu weit,

aber sonst finde ich diesen Stall schön und vielleicht kannst du dich daran orientieren:

http://www.hof-am-kastanienwald.de/index.php?option=com_content&view=article&id=59&Itemid=66

Eine Freundin hat ihre Zuchtstute dort stehen. Sehr nette Leute, toller Service, Herdenintegration war top und es wird sich sehr gut gekümmert.


Super Bubi, vielen Dank das ist Hilfreich. Du hast nicht zufällig eine Idee, wie oft da tatsächlich abgesammelt wird und wie lange man das so beschäftigt ist?
Ich persönlich finde 50 Euro Ermäßigung für einmal ab sammeln üppig. Aber immer je nach dem wie lange man da halt beschäftigt ist. Bei mir wird das täglich gemacht Weide, Boxen und Auslauf, da bin ich mit 5 Pferden ca. ne Stunde beschäftigt.


Zuletzt bearbeitet von C.Dingens am Mo, 31. März 2014 19:58, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Mearas
User

Alter: 51

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 17.08.2011
Beiträge: 60
Wohnort: Südheide

BeitragVerfasst am: Mo, 31. März 2014 19:35    Titel: Antworten mit Zitat

horido hat Folgendes geschrieben:
250,- Euro für einen Stall ohne Halle? Das wäre mir selbst für Bayern oder BW zu viel. Gerade wenn von der Lage her im Winter oft mit Schnee und Frost zu rechnen ist. .



Finde ich nicht. Wir sind mittendrin im östlichen Niedersachsen und nach den Ställen und deren Preisen zu urteilen, die ich kenne, halte ich 200,- bis ca. 250,- für durchaus angemessen, so wie du den Stall beschreibst. Eine so sorgfältige Pflege findet man selten. Bleibt die Frage der Mithilfe, da wären ev. Abstriche angebracht. Aber für VP-Einstelelr, die sich außer ums Reiten um nichts mehr kümmern müssten - ich käme gern! Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sitara
User

Alter: 44

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 27.12.2013
Beiträge: 180
Wohnort: Großkrotzenburg

BeitragVerfasst am: Mo, 31. März 2014 21:53    Titel: Antworten mit Zitat

Ich fände so 250,- bis 270,- auch angemessen, aber nur, weil keine Halle da ist. Mit Halle über 300,- (käme auch auf den Anfahrtsweg + 'Chemie' der Stallgemeinschaft an). Raum Hessen/Rhein-Main.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Klassikreiten.de Foren-Übersicht -> Haltung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 4 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


 Impressum  COPYRIGHT  Disclaimer
Powered by phpBB © 2001, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de