Netz über der Heuraufe

Alles zum Thema Futter.

Moderator: susiesonja

Benutzeravatar
Newton
User
Beiträge: 683
Registriert: Sa, 15. Sep 2007 08:48
Wohnort: Anrath

Netz über der Heuraufe

Beitrag von Newton »

Ich habe jetzt schon öfter gehört, dass die Leute über diese großen Heuraufen für Gruppenhaltung Netze spannen, um die Fresszeit zu erhöhen. (ich hoffe, ihr wisst, was ich meine??)
Hat da hier jemand Erfahrungen mit? Funktioniert das? Ich kanns mir irgendwie schwer vorstellen und wäre daher für Erfahrungsberichte dankbar :roll:

LG, Nicole
LG, Nicole und der Zauberer von Oz

Benutzeravatar
Lesley
User
Beiträge: 275
Registriert: Di, 04. Sep 2007 18:18
Wohnort: Oranienburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Lesley »

In meinem ganz alten Stall hatten wir sowas. Hatte 2 Vorteile:

1. Die Pferde schmeißen nicht soviel daneben.
2. Längere Fresszeit und mehr Beschäftigung.

Hat bei uns gut funktioniert. Längerfristige Erfahrungen habe ich leider nicht, weil ich kurze Zeit darauf den Stall gewechselt habe.
"Wissen, das nicht jeden Tag mehr wird, wird jeden Tag weniger!"
(Chin. Sprichwort)

Benutzeravatar
Newton
User
Beiträge: 683
Registriert: Sa, 15. Sep 2007 08:48
Wohnort: Anrath

Beitrag von Newton »

Huhu!
Danke - beruhigt mich schon, von jemandem zu hören, dass es tatsächlich funktioniert und nicht direkt zu Zerstörungen der Ponys oder des Netzes führt. Grade die längere Fresszeit finde ich reizvoll (daneben Gefallenes haben wir nicht so viel - die Viecher atmen alles ein, Verluste werden nicht akzeptiert :wink: ).
Dann wäre so ein Teil ja eine Investition wert...

LG, Nicole
LG, Nicole und der Zauberer von Oz

Benutzeravatar
BiancaW
User
Beiträge: 1077
Registriert: Mo, 25. Sep 2006 07:26
Wohnort: Lebach

Beitrag von BiancaW »

Wir haben ein Heunetz.

Bei uns funktioniert das super. Die Raufe ist 2x2 Meter groß, gefüllt wird sie einmal pro Woche mit Heu, Netz drüber und fertig.

Die Pferde sauen mit dem Heu nicht rum, die Fresszeiten sind länger.

Allerdings waren mir die sog. Raufennetze zu teuer und außerdem zu grobmaschig.
Ich hab mir ein Fischernetz bestellt (ebay). Maschengröße 7 cm.
War recht günstig. Ist nun seit 2 Jahren im Einsatz und hält immer noch.
lieber Gruß, Bianca

Viele würden niemals mit vollem Mund sprechen, tun es aber mit leerem Kopf (Orson Welles).

Benutzeravatar
-Tanja-
User
Beiträge: 4124
Registriert: So, 21. Okt 2007 16:35
Wohnort: Pfinztal
Kontaktdaten:

Beitrag von -Tanja- »

Hi,

wir haben eine Rundraufe von Patura, aus der wir unser Futterstroh füttern. Heu bekommen die Pferde aus einem 3x1 m großen Heunetz im Stall mit einer Maschenweite von 4 cm.

Wegen der Rundraufe bin ich auch schon länger am Grübeln, denn das Stroh verteilen unsere beiden wunderbar außenrum im Sand. Nicht so doll wg. Sandkolig.

Wie befestigt Ihr denn die Netze an der Rundraufe??? Wir befüllen sie 2x täglich, deshalb sollte das problemlos machbar sein.

lg, Tanja
lg, Tanja

Reiten ist nicht weiter schwierig, solange man nichts davon versteht.
Aus: "Vollendete Reitkunst", Dr. Udo Bürger, 1959

Benutzeravatar
BiancaW
User
Beiträge: 1077
Registriert: Mo, 25. Sep 2006 07:26
Wohnort: Lebach

Beitrag von BiancaW »

Sylliska hat geschrieben:
Wie befestigt Ihr denn die Netze an der Rundraufe??? Wir befüllen sie 2x täglich, deshalb sollte das problemlos machbar sein.

lg, Tanja
Rundum mit Karabinern. Die Ränder des Netzes werden um die Ränder der Raufe geschlungen und mit Karabinern festgemacht. Sind ruckzuck zu öffnen.
lieber Gruß, Bianca

Viele würden niemals mit vollem Mund sprechen, tun es aber mit leerem Kopf (Orson Welles).

Benutzeravatar
Medora
User
Beiträge: 3278
Registriert: So, 24. Sep 2006 16:44
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von Medora »

Mit einem Netz über einer Raufe habe ich noch keine Erfahrungen, aber mein Versuch, meine Pferde aus Heunetzen zu füttern, damit sie länger was davon haben, endete in der zweiten Nacht mit einem komplett zerbissenen Netz. Akzeptieren also nicht alle Pferde...

Medora

Benutzeravatar
-Tanja-
User
Beiträge: 4124
Registriert: So, 21. Okt 2007 16:35
Wohnort: Pfinztal
Kontaktdaten:

Beitrag von -Tanja- »

BiancaW hat geschrieben:
Sylliska hat geschrieben:
Wie befestigt Ihr denn die Netze an der Rundraufe??? Wir befüllen sie 2x täglich, deshalb sollte das problemlos machbar sein.

lg, Tanja
Rundum mit Karabinern. Die Ränder des Netzes werden um die Ränder der Raufe geschlungen und mit Karabinern festgemacht. Sind ruckzuck zu öffnen.
Also außenrum? *verwirrtbin* Kommen die dann noch mit der Rübe ganz runter, wenn sich das dann langsam leert?
lg, Tanja

Reiten ist nicht weiter schwierig, solange man nichts davon versteht.
Aus: "Vollendete Reitkunst", Dr. Udo Bürger, 1959

Benutzeravatar
BiancaW
User
Beiträge: 1077
Registriert: Mo, 25. Sep 2006 07:26
Wohnort: Lebach

Beitrag von BiancaW »

Unser Netz ist so groß, dass es nur fest gespannt ist, wenn die Raufe gut gefüllt ist. Ansonsten gibt es ja nach und geht mit runter, wenn das Heu weniger wird.

Die Beschreibung mit den Karabinern bezog sich auf eine eckige Raufe.

Anbei mal ein Bild, wie wir es bei einer Rundraufe befestigt haben. Wobei das ein wenig Fummelarbeit ist, weil das schwarze Gummiseil rundum läuft.
Dateianhänge
raufe.jpg
raufe.jpg (97.07 KiB) 586 mal betrachtet
lieber Gruß, Bianca

Viele würden niemals mit vollem Mund sprechen, tun es aber mit leerem Kopf (Orson Welles).

Benutzeravatar
Newton
User
Beiträge: 683
Registriert: Sa, 15. Sep 2007 08:48
Wohnort: Anrath

Beitrag von Newton »

:D Oh, danke für das Bild. Jetzt kann ich mir das endlich mal vorstellen!
Wir haben eine eckige Raufe, das dürfte dann einfacher sein...

LG, Nicole
LG, Nicole und der Zauberer von Oz

Benutzeravatar
BiancaW
User
Beiträge: 1077
Registriert: Mo, 25. Sep 2006 07:26
Wohnort: Lebach

Beitrag von BiancaW »

ja, das ist einfacher. Da läuft ja quasi eine Stange rundum, da ist das Netz viel besser zu befestigen.
Hab leider kein Bild davon.

Und zum Befüllen reicht es, wenn man eine Seite des Netzes öffnet und das Heu oder Stroh drunterschiebt.


Edit: im Avatar sieht man einen Teil der Raufe, da hatten wir noch kein Netz, deshalb das viele Heu auf dem Boden.
lieber Gruß, Bianca

Viele würden niemals mit vollem Mund sprechen, tun es aber mit leerem Kopf (Orson Welles).

schnupfi78
User
Beiträge: 65
Registriert: So, 25. Nov 2007 21:00
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von schnupfi78 »

Ich habe 2 eingmaschige Kleinheunetze. Maschenweite ist 4,5 cm. Anfangs war die Fresszeit wirklich viel länger, aber inzwischen haben eine so gute Technik entwicklet, dass das kaum noch was ausmacht. Allerdings landet echt nix mehr auf dem Boden und alles ist schön sauber!
Eigentlich wollte ich, da sich unsere Herde nun auf 4 Pferde vergrößert hat ein Großraumheunetz kaufen, aber unsre Terror-PRE-Zicke hat nun schon in zwei Tagen ein Heunetz angefressen. Naja, das größere wird sie dann wohl auch schnell kaputt kriegen. Mal sehen, ob sich das dann lohntv aus finanzieller Sicht.
Aber da ich eh 4x/Tag füttere, sind die Zeiten ohne Heu auch nicht zu lang. (Aber wohl doch zu lang für ein gieriges PRE :shock: )
LG
Friedi

Benutzeravatar
chica
Admin
Beiträge: 5813
Registriert: Di, 19. Sep 2006 20:59
Wohnort:

Beitrag von chica »

Wir lassen unsere Rundballen im Moment einfach aufgewickelt in der Mitte hochkant stehen. Das funktioniert als Fressbremse auch ganz gut, allerdings landet immer noch ziemlich viel daneben. Meine SB war am Überlegen, ob sie so ein Netz besorgen sollte. Mal sehen, ob sie es umsetzt.
LG Ines
................................................
"Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart."
(Noël Pierce Coward)
Bild

Julia
Moderator
Beiträge: 3891
Registriert: Mo, 28. Jan 2008 15:58
Wohnort: Raum Lueneburg

Beitrag von Julia »

Hallo Ihr alle !
Nun hänge ich meine Frage mal hier hin...

Da ich diesen Winter von 2-3 mal tägl. Heu füttern auf frei zugängliche Rundballenraufen umstellen möchte aber mindesten eine "Fressmaschine" im Stall habe Wink wollte ich gerne recht engmaschige Netze über die Ballen spannen...

Im Reitsportbedarf habe ich bisher nur extrem teure Modelle gefunden und wollte Euch nun fragen, ob irgendwer eine Idee hat, wo ich die Dinger günstiger her bekomme oder ob Ihr z.B. auch Netze aus dem Fischereibedarf hernehmt oder ähnliches.....????

Vielen Dank schonmal
:wink:

EDIT.. Jetzt habe ich gerade mal bei eba* gestöbert und Fiscchernetze gefunden und nun weiß ich garnicht ab welcher Leinenstärke das Sinn macht (Zerbiss) und welches Material da am sinnigsten ist...

Freue mich auf eure Erfahrungsberichte :D
Liebe Grüße, Julia

Benutzeravatar
Debja
User
Beiträge: 178
Registriert: So, 17. Feb 2008 21:35
Wohnort: Bei Bonn

Beitrag von Debja »

hier geht's etwas guenstiger:

http://www.klaus-dieter-korinth.de/page5.php

Ich habe mich aber nach diversen Umfragen unter Heunetzbesitzern fuer ein Netz von Loewer entschieden. Leider bin ich im Urlaub, die Stallkollegen befestigen es in diesen Tagen, daher kann ich noch nicht soviel dazu sagen.

Antworten